Mittwoch, 22.11. - 17:53 Uhr

|

zum Thema

Alles und nichts: Sabiri postet rätselhaftes Statement

Club-Youngster sorgt für Verwirrung bei den FCN-Fans - 19.08.2017 13:55 Uhr

Hat es spannend gemacht: Club-Profi Abdelhamid Sabiri. © Sportfoto Zink / WoZi


Das Hin und Her mit dem Club, dessen Verantwortliche sich bislang sträuben, den 20-Jährigen in die englische Premier League zu Huddersfield Town abzugeben, geht scheinbar in die nächste Runde.

Um 23.58 Uhr am Freitag begann sie, die "Sabiri-Show". Der Youngster hatte es zuvor spannend gemacht. Via Facebook hatte er die Erklärung bereits einen Tag zuvor angekündigt. Deshalb warteten viele Anhänger sehnsüchtig darauf, was das Talent zu sagen hatte. 

Gegenüber der Bild äußerte FCN-Sportvorstand Andreas Bornemann Unverständnis über das Verhalten Sabiris: "Ich selbst erkenne da keine Logik, jetzt noch einmal einen Spannungsbogen für seine Erklärung aufzubereiten. Das ist nicht besonders klug!" Selbst ein sofortiges Karriereende schloss Bornemann laut Bild nicht mehr aus.

Als der 20-Jährige endlich das Wort ergriff, machte sich dann schnell Ernüchterung und vor allem Verwirrung breit. Sabiri scheint sich selbst einen Maulkorb verpasst zu haben: "Liebe Fans, leider muss ich euch mitteilen, dass ich mich zu diesem Zeitpunkt nicht zu meiner Lage äußern kann.", postete der umworbene Youngster Freitagnacht auf Facebook.

Was genau dies zu bedeuten hat, weiß wohl nur der Verfasser selbst - eine durch und durch unglückliche Äußerung. Statt die Geschichte ruhen zu lassen und zu warten, bis etwas Gras über die Sache wächst, heizt Sabiri die Gerüchte um seine Person weiter an.

Die Fans reagieren in den sozialen Medien mit Hohn und Spott - die Reaktionen  schlagen teilweise auch unter der Gürtellinie ein. Und das sollte gesagt sein: Muss das wirklich sein?

Klar, Sabiris Verhalten ist in der Tat alles andere als clever, er tritt von einem Facebook-Fettnäpfchen ins nächste. Aber wenn man einmal versucht, objektiv an die Sache ranzugehen, stellt man vor allem eines fest: Der 20-Jährige ist mit der Situation restlos überfordert.

Beschimpfungen wie (Auszüge aus Kommentaren unter Sabiris Facebook-Post) "Du verlorener Pisser! Ich hoffe dass [...] sich deine 'Karriere' ganz schnell erledigt hat. [...] Du bist einfach das aller letzte." oder "Bei mir hast du verkackt verpiss dich und mach deine 'Karriere' ganz kaputt." sind - alle Verwerflichtkeit ausgeklammert - vorallem eines: kontraproduktiv. An solchen Äußerungen können junge Persönlichkeiten auch kaputt gehen. Und das darf in keinem Fall passieren - rätselhaftes Verhalten hin oder her! 

Christoph Lotter E-Mail

30

30 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport