Freitag, 22.03.2019

|

zum Thema

Bei Club-Spiel: Protest der Nordkurve sorgt für Ärger

Erst kam Pyrotechnik, dann flogen die Tennisbälle - 18.02.2019 21:52 Uhr

Satte vier Minuten Nachspielzeit packte Schiedsrichter Harm Osmers auf eine eigentlich ereignislose erste Hälfte. Der Grund war denkbar ungewöhnlich: Mehrfach konnte ein Eckball von Borussia Dortmund nicht unmittelbar ausgeführt werden, weil Tennisbälle auf das Feld flogen. Damit wollte die Nordkurve ihrem Unmut über die erneute Ansetzung eines Club-Spiels am Montagabend, das zweite Montagsspiel in elf Wochen, Luft machen.

Bilderstrecke zum Thema

Pyro, Pfeife, Tennisbälle: So protestierte die Club-Kurve gegen den DFB!

Schon wieder ein Montagsspiel, schon wieder traf es den 1. FC Nürnberg - Grund genug für zahlreiche Club-Fans, auf großer Bühne dagegen zu protestieren. Gegen Tabellenführer Dortmund war die Nordkurve in schwarz gehüllt und protestierte mit Pyrotechnik, Bannern und schwarz gefärbten Tennisbällen gegen den DFB. Wir haben die Bilder!


Besonders kurios: Kurz vor dem Halbzeitpfiff entschied der Unparteiische noch auf Eckball für die Gäste, entschied sich dann aber doch noch gegen eine Ausführung - weil erneut Tennisbälle flogen. Doch damit nicht genug: Schon vor der Partie zündeten die Anhänger Pyrotechnik und sorgten mit Spruchbändern für zusätzliche Aufregung. 

ama

37

37 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport