15°

Freitag, 30.09. - 03:29 Uhr

|

zum Thema

Club-Geflüster: 10.000 wollen mit nach München

Sportredakteur Fadi Keblawi blickt auf die Winterpause zurück - 03.02.2016 13:00 Uhr

Mitarbeiter der Woche: die treuen Club-Fans

Mitarbeiter der Woche: die treuen Club-Fans © Sportfoto Zink


Wer wird vermisst?

Natürlich Alessandro Schöpf. Der hat sich in der Winterpause schon einmal den Traum von der Bundesliga erfüllt – ohne den Club. Spielt aber nun immerhin beim dem Club in Fanfreundschaft verbundenen FC Schalke 04. Jakub Sylvestr, Timo Gebhart, Willi Evseev und Stefan Kutschke sind auch nicht mehr da. Ob sie vermisst werden?

Spruch der Woche

Weil die Woche bislang sprüchemäßig eine eher maue war (oder hat Brecko noch was zum Karneval gesagt?), gibt es diesmal den Spruch der Winterpause: "Ein bisschen verrückt bin ich schon auch." Wir ahnten es, Dave Bulthuis, wir ahnten es.

Mitarbeiter der Woche

Diesmal nur Ehrenamtliche. 10.000 Menschen wollen den Club am Samstag nach München begleiten. 10.000 Menschen, die damit ein gutes Argument dafür liefern, dass das nächste Gastspiel in München eines beim FC Bayern und in der 1. Bundesliga sein sollte.

Nervensäge der Winterpause

Die Winterpause natürlich. Die Sportler sind froh drum, dem großen Rest fällt es mit zunehmender Dauer schwer, sich mit Skispringen und Gänsebraten zu trösten.

Bilderstrecke zum Thema

1.FC Nürnberg gg SpVgg Unterhaching 1.FC Nürnberg gg SpVgg Unterhaching 1.FC Nürnberg gg SpVgg Unterhaching
Sieg gegen Haching: Der Club behält seine weiße Weste

Vier Testspiele, vier Siege: Der 1. FC Nürnberg ist bereit für den Start in die Restsaison der 2. Liga. Zum Abschluss der Vorbereitung gelang ein 3:1 (1:0)-Erfolg gegen die Spielvereinigung Unterhaching.


Wenn das letzte Spiel ein Film gewesen wäre, hieße er:

Ein Testspiel gegen die Spielvereinigung Unterhaching ein Film? Ernsthaft jetzt? Wer hat sich hier eigentlich die Kategorien ausgedacht, lieber Uli Digmayer?

Lügt die Tabelle?

Man will es nicht hoffen: Der Club auf Platz drei, der TSV 1860 München auf Platz 17. Wenn die Tabelle nicht lügt, wird das am Samstag eine einseitige Angelegenheit.

Nach der Winterpause ist vor dem Spiel. Was soll besser werden?

Auf die Schnelle noch Schnelligkeit und Abstimmung. Das hat René Weiler nach dem letzten Test gegen Unterhaching gesagt. Ansonsten geht es ja sowieso nicht mehr besser nach zuletzt fünf Liga- und vier Testspielsiegen in Serie.

Und sonst so?

Darf man hier ausnahmsweise mal den Kaiser zitieren? Trotz Sommermärchengate, Katar und FC Bayern? Schon. Also: Geht's raus und spielt's Fußball.

Bilderstrecke zum Thema

Trainingslager 1. FC Nürnberg Trainingslager 1. FC Nürnberg Trainingslager 1. FC Nürnberg
Bir, iki, üç, Belek! Der Club trainiert in der Türkei

In Belek will sich der 1. FC Nürnberg den Feinschliff für die Restsaison holen. Bis zum 25. Januar stehen an der türkischen Riviera schweißtreibende Trainingseinheiten und Testspiele auf dem Programm. In unserer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie servieren wir Ihnen die besten Club-Bilder!


 

Fadi Keblawi

31

31 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.