Dienstag, 13.11.2018

|

Ein Mann für alle Fälle

Für 2003 ist eine „World‘s-best-Serie” geplant - 13.07.2002

„Ich wusste im Grunde nichts über Triathlon”, gibt Walchshöfer zu, der sich bislang mit seiner Frau Alice um die Pressearbeit beim Ironman gekümmert hat. 1984 stand eines Tages Detlef Kühnel vor der Haustür der Walchshöfers und sagte, er suche einen Sprecher für die Bayerischen Meisterschaften über die Kurzdistanz. Walchshöfer war überrascht. Beim SV Pfaffenhofen war er mal als Sprecher tätig. Mehr nicht. Trotzdem sagte er zu. Seitdem verbindet die Walchshöfers eine enge Freundschaft mit den Kühnels. Und Detlef Kühnel, der sich vergangenes Jahr mit den Ironman-Lizenzgebern überworfen hatte, steht seinem Nachfolger weiterhin mit Rat und am Sonntag auch Tat zur Seite.

Für Herbert Walchshöfer ist der Quelle Challenge wie für die Starter über die Ultradistanz eine Herausfor derung. Doch der 53-Jährige hat sein Handwerk gelernt: zunächst als Verlagskaufmann bei der NZ, anschließend arbeitete er beim Gong-Verlag, ehe er drei Jahre die Werbefachschule besuchte. 1971, im Dürer-Jahr, ging er zur Stadt Nürnberg in die Congress- und Tourismuszentrale. „Wir haben das Bardentreffen kreiert, den Christkindlesmarkt intensiv beworben, und der Spargelmarkt stammt auch aus unserer Feder”, erklärt Walchshöfer.

Vor zwei Jahren machte er sich selbstständig, betreibt seitdem eine Werbeagentur. Der Sitz ist seit kurzem im Nürnberger Eisstadion, der Arena. Von dort betreut Walchshöfer mit vier Mitarbeitern Projekte wie „Natur in Roth”, den Fränkische-Schweiz-Marathon oder die „Weihnachtsstadt Nürnberg”. All das neben seiner Arbeit als Quelle-Challenge-Organisator.

Im nächsten Jahr könnte die Arbeit noch mehr werden. Kühnel plant eine „World‘s-best-Serie” mit drei Veranstaltungen in fünf Wochen. „Sie wird wahrscheinlich den Namen Challenge bekommen”, verrät Walchshöfer. Geplant ist, damit die besten Triathleten der Welt nach Bayern zu locken - und damit dem Ironman-Veranstalter in Frankfurt gehörig Konkurrenz zu machen. Und Walchshöfer will eine neue Art Triathlon im Landkreis Roth ausprobieren: Laufen, Radfahren und Inlineskaten. Markus Kaiser 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport