Dienstag, 13.11.2018

|

zum Thema

Julia Wagner glückte ein Traum-Debüt

Pharmazie-Doktorandin beim ersten Langdistanz-Rennen gleich Zweite - 11.07.2011 07:00 Uhr

Erleichtert und glücklich im Ziel: Auf der Marathonstrecke überholte Julia Wagner noch etliche etablierte Profi-Triathletinnen. © Distler


Eigentlich wollte er die Pressekonferenz verkleinern, weniger Starter einladen. Deshalb wunderten sich einige, warum ausgerechnet Julia Wagner vorne am Tresen saß.

Gestern hat die Doktorandin am Institut für pharmazeutische Wissenschaften an der Universität Freiburg bewiesen, warum Felix Walchshöfer ihr so viel Vertrauen geschenkt hat. In 8:56:23 Stunden wurde Wagner bei ihrem ersten Triathlon über die Langdistanz gleich Zweite, verwies Profis wie die beiden Australierinnen Rebekah Keat und Belinda Granger auf die Plätze. „Es ist unglaublich, was heute passiert ist“, sagte sie nachher.

Erst seit 2008 betreibt die 28-jährige gebürtige Hannoveranerin Triathlon. Auf der Kurz- und auf der Mitteldistanz hat sie bereits mit Achtungserfolgen auf sich aufmerksam gemacht. Beim Challenge Kraichgau über die Mitteldistanz wurde sie in diesem Jahr Zweite hinter der Holländerin Yvonne van Vlerken, die im Jahr 2008 in Roth eine neue Weltbestzeit aufgestellt hatte. Den Erdinger Stadttriathlon gewann Julia Wagner in diesem Jahr. Ihre besondere Stärke ist das Laufen. Dies stellte sie beispielsweise im vergangenen Oktober in Luzern unter Beweis, als sie mit einer Zeit von 2:47:36 Stunden den Marathon gewann.

Bilderstrecke zum Thema

Die Triathleten beim Challenge in Roth

Wieder strömen zahlreiche Menschen zum Challenge in Roth, um beim Triathlon oder am Wegrand zu schwitzen. Die Bilder der Triathleten finden Sie hier.


 

mk

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport