Montag, 17.12.2018

|

zum Thema

Nürnbergs Basketball-Familie trauert: Cliff Tucker ist tot

US-Amerikaner spielte 2016 für den fränkischen Zweitligisten - 29.05.2018 13:03 Uhr

Die Nürnberger Basketball-Familie trauert um Cliff Tucker. © Sportfoto Zink / Wozi


Tucker und stand in 14 Partien auf dem Parkett. Nach dem halben Jahr in Europa wechselte der Swingman wieder nach Südamerika, wo er den Großteil seiner Profi-Karriere verbrachte. Zuletzt kehrte Tucker in seine Heimat zurück und leitete in Texas ein Basketball-Camp für Jugendliche, wie der Lokalsender KFOX berichtet.

Über die Todesumstände ist nicht viel bekannt. Tucker soll auf dem Weg von San Antonio nach El Paso, wo der US-Amerikaner 15 Jahre lang lebte, gewesen sein und dabei einen Unfall gehabt haben. Am Montag (Ortszeit) erlag er seinen Verletzungen. "Unsere Gedanken und unser Mitgefühl gelten seiner Familie und seinen Freunden", teilten die Nürnberg Falcons am Dienstag mit. 

ama

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport