Montag, 10.12.2018

|

zum Thema

Stepinski wechselt nach Nantes - und FCN kassiert mit

Polnischer Nationalspieler hat einen neuen Verein gefunden - 20.08.2016 14:58 Uhr

Nächster Step: Mariusz Stepinski läuft fortan für den FC Nantes auf. © REUTERS/Kacper Pempel


Er kam einst als vielversprechendes Talent mit großen Vorschusslorbeeren zum 1. FC Nürnberg, gerade 18 Lenze zählte Mariusz Stepinski damals, im Sommer 2013. Ein großes Missverständnis (inklusive Ausleihe an Wisla Krakau) später wurde er vor der vergangenen Spielzeit an Ruch Chorzów abgegeben - wo er prompt aufdrehte, 15 Tore in 34 Spielen erzielte und deshalb sogar für Polen zur EM durfte. Nutzen konnte er die Bühne Frankreich nicht, hinter den Top-Stürmern Robert Lewandowski und Arkadiusz Milik spielte er genau: null Minuten.

Trotzdem hat der heute 21-Jährige nun einen neuen Arbeitgeber in Frankreich gefunden. Dem FC Nantes, der kurioserweise ebenfalls mit FCN abgekürzt wird, sind die Dienste des Angreifers rund zwei Millionen Euro wert - eine stattliche Summe, von der auch der 1. FC Nürnberg profitieren soll.

Wie viel Geld am Ende wirklich beim FCN landet, ist nicht überliefert, verschiedene Quellen sprechen aber von einer nicht unerheblichen sechsstelligen Summe. Geld, dass der 1. FC Nürnberg mit Sicherheit gut gebrauchen kann.

Bilderstrecke zum Thema

Transferwahnsinn: Die teuersten Fußballer des Sommers

"Shut up and take my money!" Der Wahnsinn im Fußballgeschäft hat diesen Sommer neue Ausmaße angenommen, denn es wurden einige neue Rekorde aufgestellt. Wir haben die teuersten Fußballer des Sommers gesammelt und aufgelistet.


 

psz E-Mail

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport