Dienstag, 27.09. - 09:04 Uhr

|

zum Thema

Training im Stadtpark mit Rabatt belohnt

Lauf-Therapeut Roland Blumensaat und Richter Orthopädie luden zu Training, Test und Analyse - 28.04.2013 20:44 Uhr

Gute Stimmung beim Start im Nürnberger Stadtpark. Wer wollte, konnte beim Trainingslauf mit Roland Blumensaat (links) bis zu fünf Stunden Laufen, Schuhe testen und Kalorien verbrennen.

Gute Stimmung beim Start im Nürnberger Stadtpark. Wer wollte, konnte beim Trainingslauf mit Roland Blumensaat (links) bis zu fünf Stunden Laufen, Schuhe testen und Kalorien verbrennen. © Peter Ehler


1,7 Kilometer lang war der Kurs, auf den bei bestem Trainingswetter rund 30 Sportler aus der Region gingen - vom Einsteiger bis zum erfahrenen Ultraläufer. Auf die Idee, das Training auf den flachen Parkwegen einmal in einer Laufgruppe zu absolvieren, war Lauf-Therapeut Roland Blumensaat anlässlich seines 50. Geburtstage gekommen. Exakt 50 Lauffreunde waren ihm dabei auf die außergewöhnliche Geburtstagsparty gefolgt und forderten quasi eine Wiederholung.

Ohne Autolärm und Abgase

Blumensaat, der bei Richter Orthopädie-Schuhe-Bewegung als Schuhberater und Laufexperte tätig ist, gewann dann Bernd und Christoph Richter für den Rabatt-Lauf, der inzwischen in die dritte Auflage ging – und das ganz ohne Autolärm und Abgase im frisch aufblühenden Stadtpark.

Wer wollte, konnte beim Verpflegungsstand am Parcside-Gebäude auch mit Testschuhen namhafter Laufschuhhersteller einige Runde abspulen und die neusten Modelle schnüren. In der Laufpause gab Roland Blumensaat zusätzlich am Laufband wertvolle Tipps für den richtigen Schuhkauf, damit es beim Training für den nächsten Stadtlauf oder Citymarathon nicht in der Wade zwickt.

Schließlich braucht zur neuen Laufsaison im Frühjahr auch der Körper eine Inspektion. Denn so wie der Auto-Check in der Werkstatt, sollten auch Hobbyläufer regelmäßig ihr eigenes „Fahrwerk“ überprüfen lassen. „Allerdings haben wir Menschen keinen eingebauten Kilometerzähler, der uns regelmäßig mahnt. Erst wenn Schmerzen beim Sport, Gehen oder Stehen auftreten, bemerken wir plötzlich, dass etwas nicht mehr in Ordnung ist“, so Blumensaat. Ursächliche Probleme sind dann vielleicht verschlissene Schuhe, Fehlstellungen der Füße, eine Kniefehlstellung, Hüftfehlstellung oder Beinfehlstellungen.

Triathlet spulte 31 Runden ab

Nach der Schlusssirene für den fünfstündigen Lauf freute sich Roland Blumensaat über die positive Resonanz und gratulierte vor allem Andreas Pilhofer. Der Triathlet des TV Altdorf hatte 31 Runden abgespult und damit über 52 Kilometer weitere Trainingsstrecke in den Beinen. Zudem war es für den Leinburger Sportler der achtzigste Marathon.

Geschafft: Nach der Schlusssirene hatte Triathlet Andreas Pilhofer knapp 53 Trainingskilometer abgespult.

Geschafft: Nach der Schlusssirene hatte Triathlet Andreas Pilhofer knapp 53 Trainingskilometer abgespult. © Peter Ehler


Der neue Laufparcours im Stadtpark und die Verbindungsstrecke Stadtpark-Marienbergpark sind vom Sport Service der Stadt Nürnberg mit Übersichtstafeln, Streckenplänen und Tipps für Laufeinsteiger markiert. Die markierte Strecke im Stadtpark umfasst zwei Kilometer und die Verbindungsstrecke zum Marienberg 1,3 Kilometer. Die Laufstrecken sind farblich markiert, flach und abends teilweise beleuchtet.

Wer mit Roland Blumensaat die Vorbereitung für einen Halbmarathon im Herbst angehen will, kann dies am 22. Mai 2013 am Schmausenbuck, voraussichtlich immer Mittwoch 18:30 Uhr. Der Lauf-Therapeut bietet aber auch Einsteigerkuse in Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum Nürnberg an der Laufstrecke am Wöhrder See an. Infos unter Telefon (0911) 54 66 29 oder auf Roland Blumensaats Internetseite www.schritt-weise.de 

Peter Ehler

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.