Mittwoch, 12.12.2018

|

Triathlon: Jetzt wird die Bundesliga aufgemischt

TV-Triathletinnen reisen nach den internationalen Erfolgen von Haug und Saller euphorisch nach Buschhütten - 09.05.2015 07:30 Uhr

Die Vizemeisterinnen der vergangenen Saison Anne Haug, Marlene Gomez Islinger und Sophia Saller (v. li.) wollen auch in dieser Saison wieder in die Top 3 der Bundesliga. © Foto: Jörg Schüler


Unterstützt wird das Team von Juliane Straub, die nach zwei Jahren aus Witten zurückkehrt. © Foto: privat


International haben die TV-Athletinnen Sophia Saller und Anne Haug sowie die Ex-Erlangerin Rebecca Robisch aus Saarbrücken im Trikot der Deutschen Triathlon Union (DTU) zuletzt mehr als überzeugt, erreichten sie gleich drei Top-Ten-Platzierungen im vierten Rennen der World Triathlon Series in Kapstadt. Aber nicht nur international, sondern auch national wollen die Nationalmannschaftsmitglieder für Furore sorgen – und zwar im Dress ihrer deutschen Klubs in der hochklassig besetzten Triathlon-Bundesliga 2015.

So geht U 23-Weltmeisterin und Vize-Europameisterin Sophia Saller für das Kiwami Team TV 1848 Erlangen an den Start, mit dem sie in der vergangenen Saison bereits die Deutsche Vizemeisterschaft geholt hatte. Die 21-jährige Mathematik-Studentin an der University of Oxford überzeugte mit Rang vier in Kapstadt – zwei Sekunden vor Rebecca Robisch auf Platz fünf. Robisch geht in der Liga für den Titelfavoriten und Gastgeber, das EJOT Team TV Buschhütten, an den Start.

Haug nach Verletzung startklar

Doch damit nicht genug: Auch die Vize-Weltmeisterin von 2012 und WM-Dritte 2013, Anne Haug (32), will wieder kräftig mitmischen, startet wie Saller für den Deutschen Vizemeister aus Erlangen und belegte zuletzt in Kapstadt nach langer Verletzungsphase im Vorjahr Rang acht. Hinzu kommen in der stark besetzten Liga noch die frisch gebackene Duathlon-Europameisterin Franziska Scheffler vom Sparda-Bank Team Hagen, die mit ihrem Bundesliga-Sieg 2013 in Schliersee auch ihre Stärken auf der Triathlon-Kurz-Distanz untermauerte.

Sie alle treffen in der Triathlon-Bundesliga auf internationale Top-Stars, angeführt von der US-Amerikanerin Gwen Jorgensen. Die 28-jährige amtierende Weltmeisterin startet für das Komet Team TV Lemgo und gewann in diesem Jahr bereits drei WM-Rennen. Aktuell auf Rang vier im WM-Ranking steht die Neuseeländerin Andrea Hewitt, Olympia-Fünfte von 2012, Vize-Weltmeisterin von 2011 und im Vorjahr WM-Dritte. Die 33-Jährige startet für den Meister EJOT Team TV Buschhütten.

Vier Wettkämpfe

Die Bundesliga-Saison mit ihren 29 Teams – 14 bei den Frauen und 15 bei den Männern – und einem Gesamtpreisgeld von 50 000 Euro gehört weltweit zu den stärksten Ligen, erlebt ihren Saisonauftakt am 10. Mai in Buschhütten und wird am 6. Juni im Kraichgau fortgesetzt. Nach Düsseldorf (28. Juni) bildet Tübingen am 2. August den Abschluss der Saison. Die 29 Teams sind gespickt mit zahlreichen Top-Athleten, darunter WM-Medaillengewinner, Olympiateilnehmer sowie nahezu die komplette deutsche Nationalmannschaft inklusive der besten Nachwuchs-Talente.

Aufsteigerteams am Start

Die Aufsteigerteams des TV 1848 Erlangen sind am Wochenende in Neckarsulm und München am Start. Das 2. Frauenteam will in München in der Regionalliga bei einem Mannschafts-Wettkampf in der Aufstiegsbesetzung Ella Schmidt, Katharina Schörner, Simone Kraft und Sonja Gaag einen guten mittleren Tabellenplatz erreichen. Auch das Männerteam hat sich nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga zum Auftakt in Neckarsulm einen Tabellenplatz im Mittelfeld vorgenommen.

  

en

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport