Dienstag, 26.03.2019

|

zum Thema

Beim Gepäck: Flughafen Nürnberg setzt auf E-Mobilität

Fuhrpark wird auf emissionsarme Antriebe umgestellt - 14.03.2019 14:31 Uhr

Der Flughafen stellt einen Teil seines Fuhrparks auf Elektromobilität um. Sechs Schlepper fahren künftig mit reinem E-Antrieb. © Airport Nürnberg


Mit 100 Prozent Ökostrom wird der Airport Nürnberg bereits versorgt. Jetzt wird auch der Fuhrpark auf emissionsarme Antriebe umgestellt, heißt es in einer Pressemitteilung. Zwar waren zuvor auch schon zehn Schlepper mit Hybridmotoren unterwegs, die beim Gepäck- und Frachttransport helfen. Doch die neue Flotte umfasst nun sechs Wagen, die nicht nur je 28 Tonnen Zugleistung für die Gepäckabfertigung aufbringen, sondern auch rein elektrisch betrieben werden.

Bilderstrecke zum Thema

Von Nürnberg in die Welt: Direktziele vom Dürer-Airport

Ins Van-Gogh-Museum in Amsterdam oder lieber am Strand liegen auf Fuerteventura? Nach Paris zum Sightseeing oder Mode shoppen in Mailand? Wir haben die Länder für Sie aufgelistet, in die man von Nürnberg aus direkt fliegen kann. Schönen Urlaub!


"Ein nachhaltiger Umgang mit den natürlichen Ressourcen ist uns gerade als Flughafen sehr wichtig", erklärt Michael Hupe, Geschäftsführer des Albrecht-Dürer-Airports.

Der Flughafen setzt mehr und mehr auf eine nachhaltige Energieversorgung. So wurden die Hangar-Dachflächen mit Solarmodulen bestückt, genauso wie die Parkhäuser und Teile des Terminals mit LED-Beleuchtung. Das hat zu "erheblichen Stromeinsparungen" geführt. Außerdem bezieht der Flughafen schon seit Jahren Wärme aus dem Hackschnitzelheizkraftwerk eines benachbarten Landwirtschaftsbetriebs. 

Demnächst sollen die Busse und weitere Fahrzeuge umgerüstet werden. 

krei

9

9 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft