Kölsch, Helles oder Ale?

Auswertung zeigt: Das sind die beliebtesten Biersorten der Deutschen

min

16.9.2022, 10:42 Uhr
Welches Bier trinken die Deutschen am liebsten?

© IMAGO/Heinz Gebhardt Welches Bier trinken die Deutschen am liebsten?

Am 5. August war Welttag des Bieres. Ein fast schon Nationalfeiertag hierzulande. Denn Deutschland ist eine Biernation. Das Bier ist eines der beliebtesten alkoholischen Getränke im Land. Mit insgesamt über 1.350 Braustätten, und circa 5.000 verschiedenen Bieren steht man vor der Qual der Wahl. Doch was ist das Lieblingsbier der Deutschen? Anhand einer Auswertung von Online-Suchanfragen hat das Verbraucherportal vergleich.org ermittelt, was die beliebtesten Biersorten Deutschlands sind.

Den ersten Platz belegt das Kölsch. Mit 35.240 monatlichen Suchanfragen ist das Bier die beliebteste Biersorte Deutschlands. Das Kölsch wird traditionell aus einem dünnwandigen, zylindrischen und schlanken Glas getrunken. Üblich ist eine Füllmenge von nur 0,2 Liter. Das Glas wird ortsüblich auch als Kölschglas oder Stange bezeichnet. Das Bier gilt als inoffizielles Wahrzeichen von Köln, berichtet das Verbraucherportal vergleich.org.

Auf dem zweiten Platz findet sich das Craftbeer. Der Hipster-Trend, benennt das Portal es, ist streng genommen keine bestimmte Biersorte. Vielmehr handelt es sich bei Craftbeer um eine Gattung von Bieren. Diese werden nicht großindustriell hergestellt. Definiert werden die Biere durch die handwerkliche Herstellung in kleinen und unabhängigen Brauereien. Aus diesem Grund sind die Biere unter anderem geprägt von unkonventionellen Mischungen aus verschiedenen Hopfensorten.

Das Bier, ohne den ein Sommer nicht geht. Mit 20.380 monatlichen Online-Suchanfragen belegt das Weizenbier laut der Erhebung den 3. Platz in dieser Liste. Weizenbiere sind Biere, welche mit hohen Weizenmalz Anteil hergestellt werden. Anderweitig ist die Biersorte auch unter den Namen Weizen, Weißes oder Weiße bekannt. Traditionell wird bayrisches Weizenbier aus einem besonders geformten, hohen und schlanken Glas getrunken. Das Weizenglasbier ist so geformt, damit Kohlensäureperlen lange durch das Getränk nach oben steigen und das Bier somit lange frisch bleibt. In einigen Teilen Bayerns wird das Glas auch als Weißbierstutzn bezeichnet.

India Pale Ale oder auch IPA ist mit 19.320 Online-Suchanfragen das viert beliebteste Bier Deutschlands. Die Biersorte IPA ist ein US-amerikanisches Craftbeer und hat seit den frühen 2000ern auch in Zentraleuropa an Popularität gewonnen. Klassisch ist das India Pale Ale ein sehr kräftiges Bier und intensiv im Geschmack. Oft haben die Biere auch eine fruchtige Note, welche stark hervortritt.

Ein weiteres Weißbier hat es mit auf die Liste geschafft - das Berliner Weisse. Das Schankbier wurde Anfang des 21. Jahrhunderts auch als Mischgetränk beliebt. Traditionell wurde das Bier mit Himbeer- oder Waldmeister-Sirup angerührt und dann mit Strohhalm serviert. Mittlerweile ist das Biermischgetränk unter anderem auch in den Geschmacksrichtungen Johannisbeere, Sauerkirsche, Holunderblüte und Piña Colada erhältlich.

Mit 18.490 monatlichen Suchanfragen ist das Berliner Weisse auf dem fünften Platz.

Das Pils gehört zu einer der meist produziertesten Biersorten Deutschlands. Mit insgesamt 18.150 monatlichen Suchanfragen liegt das Pils auf dem 6. Platz in dieser Auswertung. Das Pils, auch bekannt unter den Namen Pilsner oder Pilsener, ist benannt nach der böhmichschen Stadt Pilsen. Mit seinem erhöhten Hopfengehalt hat das Pils ein besonders starkes Hopfenaroma.

Mit 18.000 monatlichen Suchanfragen finden wir das Ale auf dem 7. Platz dieser Liste. Das ausländische Bier stammt ursprünglich von den Britischen Inseln und wird größtenteils aus gemälzten Gersten hergestellt. Das Bier bietet eine große Bandbreite an Sorten an und wird in seinem Herkunfstort auch oft als Synonym für Bier genutzt.

Manch einer sagt es ist kein Bier, auf die Liste hat es sich trotzdem einen Platz verschafft. Das Alkoholfreie Bier ist mit insgesamt 15.900 Suchanfragen das acht beliebteste Bier Deutschlands. Größtenteils enthält alkoholfreies Bier eine geringe Menge an Restalkohol. Jedoch wirken viele alkoholfreie Biere auch isotonisch aus und eigenen sich aus diesem Grund gut als Sportgetränk. Seit 2006 konnten aber erste Biere mit einem Alkoholgehalt von 0,0% Alkohol produziert werden.

Auf dem neunten Platz finden wir das Porter Bier. Das dunkle, oft tiefschwarze Bier wird traditionell stark gehopft hergestellt. Das malzige Bier steht heute als Begriff für verschiedene Arten von Bier. Im englischsprachigen Raum ist das Porter meist obergärig und verfügt somit über einen Alkoholgehalt von 5% Vol. In anderen Länder wie zum Beispiel auch Deutschland, bezeichnet das Porter ein teilweise untergäriges Bier mit etwa 7-9% Vol.

Nun abschließend auf der Liste. Mit 14.730 monatlichen Online-Suchanfragen ist das Helle das zehnt beliebteste Bier Deutschlands! Das Helle ist unter vielen Namen bekannt: Helles Lager, Hellbier, Bayrisch Hell oder Münchener Helles. Die hellgelbe Biersorte wurde besonders nach dem Zweiten Weltkrieg zur beliebtesten Biersorte in München und weiten Teilen des deutschsprachigen Raumes. Im Jahre 2012 wurde bei Hellem ein Plus von knapp 14 Prozent im Handel verzeichnet. Mit diesem Gewinn katapultiert sich das Bier auf den zehnten Platz dieser Liste.

Vergleich.org

Vergleich.org © Vergleich.org

Verwandte Themen


6 Kommentare