Geheimtipp im Klamottenladen

"Chiso Kitchen" in Nürnberg: Bowls und Rollen aus Fernost

19.11.2021, 09:04 Uhr
Thien Bin Long lebt die Kochkultur seiner Familie - im Wormland in Nürnbergs Innenstadt betreibt er Chiso Kitchen seit 2018. Die Soßen sind hausgemacht, er verzichtet auf Industriezucker und ersetzt es durch natürliche Süße wie Honig oder Agavendicksaft.

Thien Bin Long lebt die Kochkultur seiner Familie - im Wormland in Nürnbergs Innenstadt betreibt er Chiso Kitchen seit 2018. Die Soßen sind hausgemacht, er verzichtet auf Industriezucker und ersetzt es durch natürliche Süße wie Honig oder Agavendicksaft. © Stefan Hippel

Sushi-Reis, außergewöhnliche Saucen und verschiedene Toppings – was in Deutschland als neuester Food Trend durchstartet, ist in Asien seit vielen Jahrhunderten Tradition. Thien Bin Long möchte genau das mit seinem Bowl-Konzept den Nürnbergerinnen und Nürnbergern näherbringen. "Asiatisches Essen ist nicht nur Peking-Ente und gebratene Nudeln." Er will zeigen, wie gesund und vielseitig die asiatische Küche ist.

Typisch für asiatische Länder ist, dass in jedem Haushalt immer Reis mit vielen verschiedenen Toppings auf dem Tisch steht und jeder seine eigene Bowl zusammenstellt. Dabei hat jedes Land und jede Familie ihren eigenen Style. Das Handwerk hat Thien Bin Long von seinen Eltern gelernt und möchte den Stil seiner Familie ständig weiterentwickeln und verfeinern. Den Namen "Chiso Kitchen" hat er auch daran angelehnt. Eine Komposition aus seinem Spitznamen "Chi" und "so" was zu deutsch so viel wie Chis Style heißt.

Ein Geheimtipp

Das 2018 gegründete Restaurant liegt etwas versteckt im zweiten Stock des Männermodengeschäfts Wormland in der Breiten Gasse und ist daher ein Geheimtipp. Am Wochenende will der gebürtige Vietnamese Long vor allem die Einkaufskundschaft abfangen, die beim Shoppen Hunger bekommen haben. Unter der Woche nutzen Berufstätige das Angebot für ihren Lunch. Dank des wintergartenähnlichen Ecks ist es sehr hell und man kann das Treiben in der Breite Gasse aus der Vogelperspektive beobachten.

Wer nicht auf den circa 14 Plätzen verweilen möchte, kann das Essen auch mitnehmen und an der Burg oder der Pegnitz genießen. In Chis Küche haben vor allem gesunde Speisen einen Platz. So verzichtet er auf Industriezucker und ersetzt ihn durch natürliche Süße wie Honig oder Agavendicksaft. Stolz ist Chi auf seine hausgemachten Saucen, mit denen er die Gerichte verfeinert. Neben Sommerrollen, hausgemachten Limonaden und Eistee liegt sein Fokus auf den Bowls.

Die Korean Bowl ist Longs Herzstück, sie empfiehlt er seinen Kunden und Kundinnen, falls sie nicht wissen, was sie nehmen sollen.

Die Korean Bowl ist Longs Herzstück, sie empfiehlt er seinen Kunden und Kundinnen, falls sie nicht wissen, was sie nehmen sollen. © Stefan Hippel

Individuelle Vorlieben im Blick

Als persönliche Empfehlung rät Chi zur Korean Bowl. Zur Grundlage, Sushi-Reis, wird eingelegtes und dann gebratenes Rindfleisch mit Spiegelei, frischem Gemüse und Miso-Dressing serviert.

Ob vegan, vegetarisch oder glutenfrei – die Auswahl ist groß. Im Chiso Kitchen kann man Bowls individuell an seine Vorlieben anpassen. Zusätzlich gibt es samstags ein Special mit selbstgebackenen Kuchen und vietnamesischem Kaffee.

Seinen Traum von einem eigenen Laden möchte sich Thien Bin Long bald erfüllen. Dann wäre er nicht mehr an die Öffnungszeiten des Geschäfts gebunden und könnte durchgehende Küche auch abends anbieten. Aber das ist nicht alles: Long hat viele Ideen für weitere Gerichte.

Mehr Informationen über das "Chiso Kitchen" in unserer Rubrik Essen und Trinken!

Keine Kommentare