Kulinarik

Gastro-News: Mit dem "Picknickrucksack" auf große Tour

11.6.2021, 12:54 Uhr
Picknickrucksäcke sind die pandemiebedingte Alternative zu den beliebten Schlemmerwanderungen durch die Streuobstwiesen bei Burgbernheim.

Picknickrucksäcke sind die pandemiebedingte Alternative zu den beliebten Schlemmerwanderungen durch die Streuobstwiesen bei Burgbernheim. © Martin Birngruber

Weil die Lage bis zuletzt unsicher war, haben sich die Organisatoren der beliebten Burgbernheimer Schlemmerwanderungen für den Auftakt 2021 eine Alternative überlegt: Ab sofort bieten sie den Wanderwilligen Picknickrucksäcke mit verschiedenem Inhalt (unter anderem: fränkisch oder vegetarisch) und in unterschiedlichen Mengen an.

Diese können die Gäste online auswählen und vorbestellen. Dazu gibt es auf der Homepage der Stadt oder in der Tourist Info Vorschläge für Wanderungen rund um die Frankenhöhe.

Die Schlemmerwanderung, die sonst im Frühjahr im westmittelfränkischen Burgbernheim (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) mit dem Stadtgärtner durch gut 30.000 Streuobstbäume verläuft und von kulinarischen Stationen umsäumt wird, konnte im Mai pandemiebedingt nicht stattfinden.

Die Picknickrucksäcke (ab 29 Euro zzgl. Pfand) sollen nun dabei helfen, der Nachfrage gerecht zu werden. Sie können auf der Website www.engelswirt.de (Gasthaus Goldener Engel) bestellt werden.

Beliebtes Ausflugsziel

Das Bewirtungshaus mitten im Ipsheimer Weinberg.

Das Bewirtungshaus mitten im Ipsheimer Weinberg. © Archiv-Foto: Hans-Bernd Glanz

Für Spaziergänger waren die Weinberge im Lockdown stets ein beliebtes Ausflugsziel, ab diesem Samstag, 12. Juni, ist jetzt auch das Bewirtungshaus im Weinberg unterhalb der Burg Hoheneck bei Ipsheim (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) wieder geöffnet. "Die Erleichterung ist spürbar", sagt Thomas Kreiselmeyer.

Was der Vorsitzende des Weinbauvereins erklärt, macht Hoffnung auf einen "sehr guten" Jahrgang 2021. 2020 habe es eine "kleine Ernte mit hoher Qualität" gegeben, für den aktuellen Jahrgang seien keine Frostschäden zu verzeichnen. "Und wir haben endlich mal wieder genug Wasser im Juni. Das stimmt uns zuversichtlich, wir sind auf einem guten Weg."


Der Saisonkalender für den Juni


Samstags ab 13 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 11 Uhr warten nun wieder Winzerfamilien aus der Region auf die Gäste, die aus der Umgebung, aber auch in großer Zahl aus der gesamten Metropolregion Nürnberg in das Bewirtungshaus mitten im Weinberg kommen.

Mehr Informationen in unserer Rubrik Essen und Trinken!

1 Kommentar