Serie "Koch doch!"

Im dritten Teil unserer Serie sind wir bei Michael Frieser zu Gast

Dr. André Fischer Mitarbeiterportrait NZ Chefredakteur
Andre Fischer

NZ-Chefredakteur

E-Mail zur Autorenseite

5.8.2022, 08:23 Uhr
Kochen macht Michael Frieser Spaß. Hier legt er letzte Hand an die Gemüseküchle.

© Stefan Hippel Kochen macht Michael Frieser Spaß. Hier legt er letzte Hand an die Gemüseküchle.

Essen und Kochen sind zentrale Themen in unserem Leben. Kochen steht für Geselligkeit, Entspannung, Handwerk und Menschlichkeit. Es ist Genuss und Leben.

Es gibt aber noch einen weiteren Grund, sich intensiver mit Kochen und Essen zu beschäftigen, denn die Region Nürnberg hat zuletzt mit ihren Köchinnen und Köchen in überregionalen Zeitschriften und Zeitungen große Aufmerksamkeit erfahren. Die Region gilt als kulinarischer Hot-Spot.

Mit der Serie "Koch doch!" wollen wir Kochen in seiner ganzen Vielfalt zeigen. Gemeinsam Kochen und Essen stehen für Geselligkeit. Für Sinneserfahrungen der schönsten Art: Augen, Gaumen, Nase und Ohren werden angesprochen. Ein einfaches Gericht wie Bratkartoffeln, das gut gemacht ist, kann am Ende eines Tages für einen versöhnlichen Abschluss sorgen.

Wir kommen dabei mit Menschen ins Gespräch, die wirklich viel vom Kochen verstehen. In der dritten Folge sind wir bei dem CSU-Abgeordneten Michael Frieser und seiner Frau Stefanie zu Gast. Soviel sei verraten: Es geht um Nachhaltigkeit.

Den ausführlichen Text, ein Video und das Rezept gibt es auf nn.de.

Verwandte Themen


Keine Kommentare