Schlemmen am Großmarkt

"New Sea" in Nürnberg: Feines Streetfood in der Leyher Straße

10.5.2022, 08:51 Uhr
Samantha Azzarelli und ihr Mann Angelo haben New Sea als Streetfood-Anlaufstelle auf dem Großmarkt eingerichtet. Dort bieten sie frischen Fisch in allen Variationen an. Den Fisch kann man sich auch vor Ort zubereiten lassen und genießen. Dazu gibt es unter anderem italienische Nudeln und Gemüse in Bio-Qualität.

© Stefan Hippel Samantha Azzarelli und ihr Mann Angelo haben New Sea als Streetfood-Anlaufstelle auf dem Großmarkt eingerichtet. Dort bieten sie frischen Fisch in allen Variationen an. Den Fisch kann man sich auch vor Ort zubereiten lassen und genießen. Dazu gibt es unter anderem italienische Nudeln und Gemüse in Bio-Qualität.

Wer gerne frische Garnelen, Lachs, Muscheln, Oktopus, Seeteufel, Sepia, Thunfisch und Co. isst, entdeckt in diesem Fisch-Restaurant mit Handel einen wunderbaren Ort.

Samantha Azzarelli hat diese Streetfood-Anlaufstelle vor fast anderthalb Jahren eröffnet und peu à peu ausgebaut. Sie bekommt mittlerweile viermal pro Woche fangfrischen Fisch geliefert, den Azzarelli dann aus der Vitrine verkauft, ihn aber auch direkt für die Kundschaft zubereitet.

Vor Ort in der Vitrine des Restaurants ausgesucht, wird der Fisch für die Gäste gegrillt, gekocht oder im Ofen zubereitet. Azzarelli hat sich mehr auf Wildfang wie etwa Muscheln, Garnelen, Scholle spezialisiert, aber auch auf gängige Fische wie Lachs und Wolfsbarsch.

Ihr Mann hat vor zehn Jahren in Italien mit dem Handel von Obst und Gemüse angefangen, der jetzt parallel zum Fischhandel läuft. Deshalb gibt es im New Sea neben der Fischküche auch andere italienische Küche. Alles, was sie aus Italien mitbringen, verarbeiten die beiden selbst, zu Tomatensauce, Salaten und anderen Beilagen.

Ein Hauch Griechenland

Etwa 80 Prozent des mediterranen Fisches werden direkt von Italien ins New Sea nach Nürnberg importiert, ein kleiner Teil stammt aus Griechenland. Da dieses Restaurant vor allem einen italienischen Touch hat, dürfen Nudeln mit Meeresfrüchten nicht fehlen – wie Spaghetti alle Vongole, ein in ganz Italien und besonders in den Küstenregionen verbreitetes Gericht.

Zur Zubereitung werden kleinere Venusmuscheln gereinigt und kurz in Weißwein, Olivenöl, Knoblauch, Petersilie und eventuell Tomaten gekocht, bis sich ihre Schalen geöffnet haben.

Ansonsten macht die Familie Azzarelli auch gegrillten oder gebratenen Wolfsbarsch, verschiedene gemischte Fischplatten und einiges mehr. "Tatsächlich gibt es fast nichts, was wir nicht aus Fisch machen", sagt die Chefin.

Wie sie betont, legt das New Sea großen Wert auf Nachhaltigkeit. Samantha Azzarelli macht u.a. Fischbrühe aus den Karkassen, Sauce aus den übriggebliebenen Tomaten, Fenchelsalate aus Orangenfenchel. Auch Gemüse bietet die Familie in Bio-Qualität.

Im New Sea gibt es nicht nur Essen zum Mitnehmen, man kann auch entspannt vor Ort schlemmen – auf der Terrasse zum Beispiel. Einen Lieferservice gibt es nicht. Man bietet dort zudem Weine aus Italien an. Zu empfehlen ist zum Beispiel "Cantine Scolari" von Centani Gustofino.

Mehr Informationen über das "New Sea" in unserer Rubrik Essen und Trinken!

0 Kommentare