"Batman"-Schaupieler Jay Benedict stirbt nach Corona-Erkrankung

8.4.2020, 14:27 Uhr
Jay Benedict starb am 4. April. Er erlag den Folgen einer Covid-19-Erkrankung.

Jay Benedict starb am 4. April. Er erlag den Folgen einer Covid-19-Erkrankung. © Claire Clifford

Der US-Schauspieler verstarb im Alter von 68 Jahren. Bestätigt wurde der Tod von Jay Benedict von seinem Management via Twitter sowie auf seiner Homepage: "Mit großer Trauer geben wir das Ableben unseres lieben Mandanten Jay Benedict bekannt, der heute Nachmittag seinen Kampf gegen Covid-19 verloren hat. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie".

Im Laufe seiner Karriere war Jay Benedict in zahlreichen Filmen und TV-Serien zu sehen. Geboren in Kalifornien, begann er im Alter von 11 Jahren seine Schauspielkarriere. Größere Berühmtheit erlangte er später durch seine Rolle des Russ Jordan in "Aliens". Er spielte außerdem in "Batman - The Dark Knight Rises" sowie in der Serie "Emmerdale" mit. Erst kürzlich hatte er Auftritte in"Call The Midwife" und "Downton Abbey".

Fans und Kollegen nehmen Abschied

Zahlreiche Freunde, Weggefährten, Kollegen und Fans haben sich in den sozialen Netzwerken von Jay Benedict verabschiedet. "Eine bedeutende Stimme und noch bedeutendere Person hat uns verlassen", schreibt der us-amerikanische Schauspieler David Menkin. Benedict war nicht nur in der Schauspielerei tätig, er war auch ein bekannter Synchronsprecher.

"Wir denken an den wundervollen Jay Benedict und seine ebenso wundervolle Familie", heißt es etwa. Oder: "Ich habe oft und glücklich mit ihm zusammengearbeitet. Es bricht mir das Herz, zu hören, dass er auf tragische Weise gestorben ist." Er verstarb am 4. April, eine Woche vor seinem 69. Geburtstag.

Keine Kommentare