13°

Montag, 23.09.2019

|

Bilder

Pferde, Samba, Trachten: So war der Altstadtfest-Umzug

800 Teilnehmer bei Traditions-Veranstaltung - Fischerstechen am Samstag - 14.09. 19:41 Uhr

NÜRNBERG  - Wer braucht da noch die Wiesn? Das Nürnberger Altstadtfest läuft auf Hochtouren - und hat mit dem Zug durch die Gassen der Innenstadt sein nächstes Highlight. Rund 800 Menschen warfen sich in Schale, Pferdehufen klackerten auf dem Kopfsteinpflaster und einige Gruppen wagten sich an ausgefallene Mottos. [mehr...]

Bilder

Sommer-Serie II: Tore, Türme, Schlösser und Mumien!

Mit dem Fahrrad zwischen Altmühl, Wieseth und Fränkischer Rezat unterwegs - 04.08. 05:58 Uhr

WOLFRAMS-ESCHENBACH  - Urlaub vor der Haustür? Wir stellen die interessantesten Ausflugsziele im südlichen Mittelfranken vor! In Teil Zwei der Sommer-Serie geht es auf eine Radtour durch das südwestliche Mittelfranken - plätschernde Flüsschen und romantische Mittelalter-Spuren inklusive. [mehr...]

Ran an die Schaufeln: Das müssen Gärtner im September beachten

Jetzt gibt es im heimischen Obst- und Gemüsegarten einiges zu tun - 13.09. 11:54 Uhr

NÜRNBERG - Der Sommer geht zur Neige, der Herbst steht in den Startlöchern. Dieser Übergang bedeutet auch eine Umbruchzeit im Garten. Das Obst will geerntet werden, neue Stauden und Sträucher können in die Erde und auf leere Beete ziehen winterharte Gemüsesorten ein. [mehr...]

Interaktive Karte

Großer Überblick: Die Badeseen und Freibäder der Region

Karte zeigt die Lage und gibt wichtige Infos wie Öffnungszeiten - 12.06. 16:53 Uhr

NÜRNBERG  - Sommer, Sonne - Badelaune! Ob nun Spaßbad mit Rutsche, Beachvolleyball und allem drum und dran oder der versteckte Weiher, der nur zu Fuß zu erreichen ist: Hier finden Sie einen Überblick über Freibäder und Badeseen in der Region. [mehr...]

Bier aus Franken gesucht: Quizrunde Nr. 2

© Montage: Sabine Schmid

Erkennen Sie fränkische Landbiere am Wappen? Machen Sie den Test!

© Bergmann/Schmid

© Bergmann

Frage 1/10:

Hier sitzt es sich gut. Ein Prost auf welche Brauerei?

Die Brauerei Schleicher ist in der Gemeinde Itzgrund daheim, eingebettet in eine Hügellandschaft, links und rechts des Flüsschens Itz, zwischen Bamberg und Coburg. 1880 von Andreas Schleicher gegründet, hat sich die Brauerei in den vergangenen Jahren auch einen Namen für Nachhaltigkeit und gesunde Ernährung gemacht und ist inzwischen Forschungsstelle für Malz und innovative Getränke. So gibt es beispielsweise auch ein glutenfreies Demeter-Bier im Sortiment, das Schleicher "Natural". Aber warum ein Storchen-Pils? Ganz einfach: Seit vielen Jahren lebt und nistet auf dem Dach der Brauerei ein Storchenpaar, das inzwischen weit über Itzgrund bekannt ist.

© Bergmann / Schmid

© Bergmann/Schmid

Frage 2/10:

Ritter mit Flügeln: Wer braut denn den?

Die Brauerei Gradl befindet sich in Leups, nördlich von Pegnitz, im Naturpark Fränkische Schweiz/Veldensteiner Forst. Seit 1683 im Familienbesitz, wird hier vor allem das eher dunkle Leupser Bier nach altem Rezept gebraut. Ein Pils gibt es auch, im Mai und zu Weihnachten wird auch ein kräftiger Bock ausgeschenkt.

© Bergmann/Schmid

© Achim Bergmann

Frage 3/10:

Tierisch gut: Wer steckt hinter diesem Verschluss?

Exakt im Jahr 1900 begannen Josef und Maria Reh in Lohndorf, im Ellertal östlich von Bamberg, eine Metzgerei und einen Flaschenbierhandel zu führen. Ein Jahr später bauten sie schon ein Brauhaus, das Bier lagerten sie in einem nahen Felsenkeller am Waldrand. Gut 120 Jahre später wird hier in der vierten Generation erfolgreich gebraut, mit Bergquellwasser aus dem Ellertal.

© Bergmann/Schmid

© Bergmann

Frage 4/10:

Ein Hauch von Afrika: Wer kennt's?

Keller, Lager, Vollbier, Pils: Die Buttenheimer Löwenbräu ist ein Familienunternehmen, das seit 1880 von einer Generation an die nächste weitergegeben wird.

© Bergmann/Schmid

© Bergmann

Frage 5/10:

Ein stolzes Wappen! Wer braut hier seit 1467?

In Zentbechhofen (Höchstadt) wird seit über 550 Jahren gebraut. Vollbier, Landbier, Kellerbier, Hell und Hefeweizen hat Braumeister Timo Baier im Angebot.

© Bergmann/Schmid

© Bergmann

Frage 6/10:

Was sprudelt vor dieser Wehrmauer?

Ein Bier aus Altmühlfranken: Die Brauerei Ritter St. Georg ist in Nennslingen daheim, wenige Kilometer östlich von Weißenburg. Hopfen und Malz stammen aus der Region, das Wasser aus den Tiefen des Jura und der Fränkischen Alb. 1654 gründete der Bierbrauer Georg Engelhardt die Brauerei, 1778 kaufte sie ein Johann Daniel Gloßner, seitdem ist sie im Familienbesitz der Gloßners.

© Bergmann/Schmid

© Bergmann

Frage 7/10:

Seit 1678 an der Quelle: Wer ist's?

Oberlaleida-Obaladara! Eine Brauerei und eine Schankwirtschaft gibt es seit 1687 im Oberleinleitertal bei Heiligenstadt. Die Familie Ott übernahm 1822 das Anwesen Oberleinleiter Nr. 6, und schenkt dort unter anderem auch das süffige "Obaladara" aus. Bergquellwasser, Malzschrot, Hopfen und eine ganz leichte Karamelnote - das passt!

© Bergmann/Schmid

© Bergmann

Frage 8/10:

Hopfen, Malz und Brauwerkzeug: Wer ist's?

Nicht nur Wanderfreunde in der Fränkischen schätzen das "Hetzelsdorfer": Im Gasthaus Penning-Zeißler gegenüber der St. Matthäus-Kirche kehrt man meist länger ein als nur für eine Verschnaufpause. Das liegt auch am süffigen, dunkel-würzigen Bier, das hier in der Privatbrauerei Penning-Zeißler gebraut wird.

© Bergmann/Schmid

© Bergmann

Frage 9/10:

Ein Bier mit Aussicht: Welches ist's?

Die 1872 gegründete Privatbrauerei Schübel liegt im Herzen von Stadtsteinach im Landkreis Kulmbach, südlich der auf dem Verschluss abgebildeten Burgruine Nordeck. In der inzwischen schon fünften Generation wird das Familienunternehmen von Jürgen Münch und Andrea Schübel-Münch geleitet. Insbesondere das "A fränkisch" und das "Drachenseidla" sind auch im Raum Nürnberg keine Unbekannten mehr. Letzteres, ein unfiltriertes Kellerbier, wurde ursprünglich für den Georgimarkt in Presseck gebraut, wenn die Gemeinde im Zeichen des Drachen feiert.

© Bergmann/Schmid

© Bergmann

Frage 10/10:

Zwei gekrönte Löwen - und welche Brauerei?

Im wunderschönen Ahorntal, am Tor der Fränkischen Schweiz zu Bayreuth, begann im Jahr 1866 der Landwirt Bernhard Stöckel mit dem Bierbrauen - und das mit anhaltendem Erfolg. Die Stöckels integrierten über Jahrzehnte die Brauerei mit viel Erfindergeist in den Bauernhof in Hintergereuth, der heutige Brauereichef Georg Stöckel schenkt vor allem Pils, Helles Lager, Landbier und Premium Weisse aus.

© Montage: Sabine Schmid

Lust auf ein weiteres Quiz?

Dann hier entlang!

Bilder
Reise

Deutsche Nordseeinseln: Schritte ins Watt

Zwischen den Eilanden Amrum und Föhr durch nassen Sand waten

NORDDORF  - Im Herbst ist die wilde Natur im Wattenmeer besonders einsam. Der Wind bläst dann kräftig. Und unter den Füßen schmatzt jeder Schritt. [mehr...]

Events

Stunts, Grid-Girls und Risiko: Spektakel beim Nürnberger Seifenkistenrennen

16 Teams boten sich einen spannenden Wettkampf und wussten zu begeistern


NÜRNBERG  - Kreative Kisten, spektakuläre Stunts und Sonne satt - das elfte Seifenkistenrennen am Schmausenbuck in Nürnberg wurde am Samstag von Besuchern geflutet und entwickelte sich zu einem regelrechten Spektakel. Auch eine Doppel-Olympiasiegerin ließ sich den Spaß nicht entgehen. [mehr...]

Zuckersüß: Hunde planschen beim Badetag in Nürnberg

Veranstaltung markiert das Ende der Freibadsaison - Dutzende Tiere waren dabei


NÜRNBERG  - Er markiert das Ende der Saison: Im Nürnberger Stadionbad durften am Wochenende die Hunde in die Becken. Mit Anlauf sprangen Labradore, Mischlinge und Retriever ins Wasser. Wir haben die zuckersüßen Bilder gesammelt. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Frauen übernehmen das Altstadtfest: So war die Ladies Night

Wilde Party im "Kuhstall" - Champagner und andere Kaltgetränke flossen in Strömen


NÜRNBERG  - VIP oder Normali, alt oder jung - nur das Dirndl ist Pflicht: Bei der Ladies Night auf dem Altstadtfest feierten gut 200 Frauen eine wilde Party. Im legendären "Kuhstall" von Kultwirt Christian Wagner floss der Champagner in Strömen. Wir haben die Bilder! [mehr...]

Jetzt fix: Club bekommt eigenen Stand am Christkindlesmarkt

1. FC Nürnberg will sich mit Stadt identifizieren - "Hier sind wir zuhause"


NÜRNBERG  - Bereits seit Monaten liebäugelt der 1. FC Nürnberg mit einem eigenen Stand auf dem Christkindlesmarkt. Jetzt verkündet der Club: Bereits in diesem Jahr werde man erstmals auf dem berühmtesten Weihnachtsmarkt präsent sein. Der Standort ist durchaus prominent. [mehr...] (10) 10 Kommentare vorhanden

Film-Starts der Woche: Diese Woche neu in Franken

Nürnberg ist eine Kino-Stadt - und auch der Rest der Region ist cineastisch veranlagt. Wir haben uns umgesehen: Diese Filme laufen neu an! [mehr...]

Tagestickets für Nürnberg.Pop: Jetzt steht das Line-up

Club-Festival in der Nürnberger Innenstadt steigt im Oktober

NÜRNBERG - Am 11. und 12. Oktober steigt in der Innenstadt Süddeutschlands größtes Club-Festival. Nun steht auch das Programm für Nürnberg.Pop fest - wer nicht an beiden Tagen kommen kann oder will, kann ab sofort Tagestickets bestellen.

Das große Volksfest-Quiz!

© Michael Matejka

Wann fand das erste Volksfest in Nürnberg statt? Seit wann gibt es die Ladies Night? Wenn Sie diese Fragen richtig beantworten, sind sie ein richtiger Volksfest-Checker!

© Sammlung Voskamp

© Sammlung Voskamp

Frage 1/11:

Wann fand das erste Nürnberger Volksfest statt?

© Museen der Stadt Nürnberg

© Museen der Stadt Nürnberg

Frage 2/11:

Welche Attraktionen erfreuten sich beim ersten Volksfest äußerster Beliebtheit?

© privat

© privat

Frage 3/11:

Wieviele Buden luden auf dem ersten Volksfest zum Verweilen ein?

© Museen der Stadt Nürnberg Nürnberg

© Museen der Stadt Nürnberg Nürnberg

Frage 4/11:

Wo war das Volksfest ab 1888 (wieder) zuhause?

© Edgar Pfrogner

© Edgar Pfrogner

Frage 5/11:

Warum musste sich das Volksfest vom Ludwigsfeld verabschieden?

Der Platz befand sich gegenüber der heutigen Bundesagentur für Arbeit.

© VNP / Archiv

© VNP / Archiv

Frage 6/11:

Nach dem 2. Weltkrieg fand das Volksfest wo (erneut) eine Heimat?

© NN

© NN

Frage 7/11:

Wie teuer war die Maß Bier im Jahr 1976?

© Oliver Acker, www.digitale-luftbilder.de

© Oliver Acker, www.digitale-luftbilder.de

Frage 8/11:

Wie viele Besucher kamen 1975 zum Volksfest - und wieviel Bier tranken sie?

© Radio Gong

© Radio Gong

Frage 9/11:

Wann stand das Rockhouse-Zelt erstmals auf dem Volksfestplatz?

© Stefan Hippel

© Stefan Hippel

Frage 10/11:

Wann fand die erste Ladies Night statt?

© Stefan Hippel

© Stefan Hippel

Frage 11/11:

Wann erhielt die Holzrutsche Toboggan des Schaustellers Anton Bausch ihre Zulassung?

© Michael Matejka

Lust auf ein weiteres Quiz?

Dann hier entlang!

So süß: Das sind Nürnbergs Babys 2019!

Kleine Äuglein und große Emotionen - 20.09. 15:16 Uhr

NÜRNBERG  - Viele kleine Racker starten in diesem Jahr ins Leben. Wir präsentieren Nürnberger Babys des Jahres 2019! [mehr...]

Auto und Verkehr

Baby-Bugatti für 30.000 Euro

Mit Elektroantrieb - Auf Basis des Bugatti Typ 35 - 21.09. 16:00 Uhr

NÜRNBERG - Einen Bugatti zu besitzen - das ist in der Regel ein unerfüllbarer Traum. Zumindest etwas realitätsnäher wird die Angelegenheit im Falle des elektrisch angetriebenen Bugatti Baby II: Er ist schon ab 30.000 Euro zu haben. Allerdings handelt es sich dabei um ein Spielmobil für kleine (und durchaus auch große) Kinder. Und noch einen weiteren Haken gibt es. [mehr...]