20°

Montag, 27.05.2019

|

Bilder

Gruß an die Eisbären: 1200 Läufer flitzen durch den Tiergarten

Großer Andrang: Event war online nach acht Minuten ausverkauft - 24.05. 21:47 Uhr

NÜRNBERG  - Im Nürnberger Tiergarten wurde der Spieß am Freitag richtig umgedreht: Im Mittelpunkt standen diesmal nämlich Läufer. Über 1200 Sportler - Bambinis und Profis - bahnten sich am Abend einen Weg an den Gehegen von Eisbär, Erdmännchen und Giraffe vorbei direkt in die Zielgerade. Wir haben alle emotionsgeladenen Bilder parat! [mehr...]

Heimspiel-Festival

Joris im Interview: „Das Programm ist das Spannende“

Der Popstar steht am 25. Mai beim Heimspiel-Festival in Weißenburg auf der Bühne - 09.05. 12:42 Uhr

Video

WEISSENBURG - Joris ist einer von drei Headlinern beim Heimspiel-Festival im Weißenburger Bergwaldtheater. Am 25. Mai wird der Popstar unter anderem mit seinem aktuellen Radio-Hit "Du" in die Weißenburger Naturbühne kommen. Im Gespräch mit dem Weißenburger Tagblatt verriet er, warum er sich auf das Heimspiel besonders freut, was er am Roten Teppich nicht leiden kann und warum er seine Songs selbst schreibt. [mehr...]

Events

Experimental-Festival: "It isn't happening" in Nürnberg

Zeitgenössische, grenzgängerische Sounds "Auf AEG" und drumherum


NÜRNBERG  - Wenn aus Algorithmen tanzbare Sounds werden, wenn zwei Typen eine begehbare Orgelinstallation aufbauen, wenn ein Robotik-Ingenieur die Klänge der Zukunft vorstellt: Dann ist "It isn’t happening". So heißt ein Club- und Experimental-Festival, das vom 29. Mai bis 2. Juni im Nürnberger Westen, in erster Linie "Auf AEG", stattfindet. [mehr...]

Baumfällaktion auf dem Erlanger Berg: BN kritisiert die Stadt

Bund Naturschutz: Stadt hätte sich einen anderen Gutachter suchen sollen


ERLANGEN  - Der Bund Naturschutz wirft der Stadt Erlangen vor, bei den Baumfällungen auf dem Bergkirchweih-Gelände mit "Angst gehandelt" zu haben. Der Gutachter sei außerdem umstritten. [mehr...] (15) 15 Kommentare vorhanden

After-Berg 2019: Hier wird nach Keller-Schluss gefeiert

Das Programm der Kneipen, Lokale und Clubs in Berg-Nähe


ERLANGEN  - Der Berg ruft - doch was ist danach los in Erlangen? Für alle Kirchweih-Gänger, die nach der letzten Maß noch ausreichend Energie haben, gibt es hier die passenden Adressen zum Weiterfeiern. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Das Ding der Woche: Hazmat Modine

Die Blues- und Blaskapelle aus New York präsentiert ihr neues Album in Erlangen


ERLANGEN  - Es gibt sie noch, die sympathischen Amerikaner – und die Musiker von Hazmat Modine gehören zweifellos dazu. [mehr...]

Blaue Nacht

Blaue Nacht: "Mediengötter" mit Publikumspreis ausgezeichnet

Berliner Künstler-Duo erhielt die meisten Stimmen

NÜRNBERG - Die "KAMI - Mediengötter"-Installation von Sven Sauer und Bony Stoev hat den mit 5000 Euro dotierten Publikumspreis der diesjährigen Blauen Nacht gewonnen, gestiftet von der N-Ergie. [mehr...]

Film-Starts der Woche: Diese Woche neu in Franken

Nürnberg ist eine Kino-Stadt - und auch der Rest der Region ist cineastisch veranlagt. Wir haben uns umgesehen: Diese Filme laufen neu an! [mehr...]

Nürnberger Frühlings-Volksfest

Über zwei Millionen Besucher kamen zum Frühlingsfest

Schausteller ziehen nach drei Wochen Volksfest eine durchwachsene Bilanz

Bilder

NÜRNBERG - Rund 2,3 Millionen Besucher kamen auf den Volksfestplatz, das miese Wetter machte den Schaustellern vor allem in der letzten Woche des Frühlingsfestes zu schaffen. [mehr...]

Video
Reise

Sabi Sand in Südafrika: Raubkatze unterm Auto

Das private Schutzgebiet durchstreifen Leoparden und andere Wildtiere

SABI SAND  - Die Leopardin hat es doch wieder geschafft. Sie liegt direkt unter einem Geländewagen und genießt den Schatten. Die Touristen im Wagen, die eigentlich gekommen sind, um Leoparden zu beobachten, sehen nur ihre hervorlugende Schwanzspitze, die gelegentlich zuckt. Und sie sitzen fest. Denn Wildtiere dürfen nicht gestört werden bei dem, was sie tun. So lautet eine der eisernen Regeln in Sabi Sand, einem privaten Reservat in Südafrika am Rand des Kruger-Nationalparks. [mehr...]

Das große Volksfest-Quiz!

© Michael Matejka

Wann fand das erste Volksfest in Nürnberg statt? Seit wann gibt es die Ladies Night? Wenn Sie diese Fragen richtig beantworten, sind sie ein richtiger Volksfest-Checker!

© Sammlung Voskamp

© Sammlung Voskamp

Frage 1/11: Wann fand das erste Nürnberger Volksfest statt?

© Museen der Stadt Nürnberg

© Museen der Stadt Nürnberg

Frage 2/11: Welche Attraktionen erfreuten sich beim ersten Volksfest äußerster Beliebtheit?

© privat

© privat

Frage 3/11: Wieviele Buden luden auf dem ersten Volksfest zum Verweilen ein?

© Museen der Stadt Nürnberg Nürnberg

© Museen der Stadt Nürnberg Nürnberg

Frage 4/11: Wo war das Volksfest ab 1888 (wieder) zuhause?

© Edgar Pfrogner

© Edgar Pfrogner

Frage 5/11: Warum musste sich das Volksfest vom Ludwigsfeld verabschieden?

Der Platz befand sich gegenüber der heutigen Bundesagentur für Arbeit.

© VNP / Archiv

© VNP / Archiv

Frage 6/11: Nach dem 2. Weltkrieg fand das Volksfest wo (erneut) eine Heimat?

© NN

© NN

Frage 7/11: Wie teuer war die Maß Bier im Jahr 1976?

© Oliver Acker, www.digitale-luftbilder.de

© Oliver Acker, www.digitale-luftbilder.de

Frage 8/11: Wie viele Besucher kamen 1975 zum Volksfest - und wieviel Bier tranken sie?

© Radio Gong

© Radio Gong

Frage 9/11: Wann stand das Rockhouse-Zelt erstmals auf dem Volksfestplatz?

© Stefan Hippel

© Stefan Hippel

Frage 10/11: Wann fand die erste Ladies Night statt?

© Stefan Hippel

© Stefan Hippel

Frage 11/11: Wann erhielt die Holzrutsche Toboggan des Schaustellers Anton Bausch ihre Zulassung?

© Michael Matejka

So süß: Das sind Nürnbergs Babys 2019!

Kleine Äuglein und große Emotionen - 21.05. 11:58 Uhr

NÜRNBERG  - Viele kleine Racker starten in diesem Jahr ins Leben. Wir präsentieren Nürnberger Babys des Jahres 2019! [mehr...]

Bier aus Franken: Erkennen Sie's am Kronkorken?

© Montage: Sabine Schmid

Sie sind ein Freund der fränkischen Bierkultur? Und schätzen die regionalen Privatbrauereien? Wunderbar. Aber erkennen Sie die Brauerei auch am Kronkorken? Testen Sie Ihr Wissen bei unserem Quiz!

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 1/10: Silberner Brauerstern auf Hellblau. Wer ist's?

Die Brauerei Wagner aus Merkendorf, erstmals erwähnt 1797. Rund um Bamberg wird das Wagner sehr geschätzt, besonders das ungespundete Lager und das naturtrübe Kellerbier.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 2/10: Diese Kirchtürme deckeln welches Bier?

Brauerei Trunk aus Vierzehnheiligen/Bad Staffelstein, der gute Stoff wird auch Nothelfer genannt. Nothelfer? Die Erklärung ist einleuchtend: Seit 1803 wird das Bier oberhalb der Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen gebraut. Und wenn die erschöpften Pilger seit jeher oberhalb des Gotteshauses aus dem nahen Wald kommen, stärken sich nicht wenige erst mal mit einem kühlen Bier, bevor sie dann die Kirche betreten.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 3/10: Nicht verkehrt, mit Schild und Schwert.

Seit über 300 Jahren in Familienbesitz zählt Held aus Oberailsfeld schon zu den bekannteren Privatbrauereien in der Region. Besonders das Helle ist beliebt. Seit 1680 wird hier schon gebraut.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 4/10: Hier springt der Hirsch - auf welche Brauerei?

1845 übernahm der Müllerssohn Johannes Kraus das damalige "Wirtschaftsguth" in Hirschaid - und seither ist die Brauereigaststätte ohne Unterbrechung im Besitz der Familie.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 5/10: Ein grüner Baum, wo steht der?

"Zum Grünen Baum" heißt der Brauereigasthof der Familie Bayer aus Theinheim im Steigerwald. Gefeiert wird hier oft, unlängst erst ein runder Geburtstag: Seit 1718 wird hier schon gebraut.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 6/10: Ein bunter Vogel - auf welchem Bier sitzt er?

"Zum Pfau!", heißt es öfter, wenn es nach Frauendorf geht. Seit 1867 ist die Familie Hetzel Herr über die dort ansässige Brauerei.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 7/10: Der Zwerg vom Berg, wo braut er sein Bier?

Der markante Zwerg stammt von der Staffelberg-Bräu aus Loffeld. In der sechsten Generation, seit 1856, führt die Familie Geldner-Wehrfritz dort die Brauerei. Zehn Jahre später, 1866, ließ Jakob Geldner ein eigenes Brauhaus folgen, nochmals zehn Jahre später dann eine eigene Faßhalle.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 8/10: Raubtier mit Schild und Krone. Wer ist's?

In Untersiemau/Birkach wird seit 1822 das "Eller" gebraut. Als beliebtestes gilt das Rotbier, Christian Eller braut aber auch ein süffiges Pils.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 9/10: Schwarzer Adler, wer hat sich den gekrallt?

Adler-Bräu aus Stettfeld ist inmitten der unterfränkischen Haßberge daheim - und das schon seit 1730. Bräustübla, Biergarten, Sudhaus und sogar einen "Bärentrunk" gibt's hier.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 10/10: Weißer Löwe - wo kommt der her?

Hier sind Wirths-Leute am Werk! Die nun schon 9. und 10. Generation der Familie Wirth führt das Löwenbräu. Natürlich nicht zu verwechseln mit dem Münchner! "Unser" Löwenbräu stammt aus Neuhaus im Aischgrund und das schon seit 1747. Im Sortiment gibt es hier mehrere Löwen und sogar eine "Karpfen Weisse".

Vielen Dank für das Beantworten der Fragen! Demnächst geht es weiter mit der zweiten Runde!

© Montage: Sabine Schmid

Auto und Verkehr

SUV-Coupé mit Porsche-Power

Das Cayenne Coupé hat maximal 550 PS - 26.05. 10:10 Uhr

GRAZ - BMW hat den X6, Mercedes das GLE Coupé. Und Porsche bietet jetzt den Cayenne schön schräg an. Dabei legen die Zuffenhausener Wert auf die Feststellung, dass ihr SUV-Coupé von einer Sportlichkeit ist, die dem Ruf der Marke gerecht wird. Das stärkste verbaute Triebwerk leistet satte 550 PS, und die Fahrdynamik erweist sich als außerordentlich. Wir haben eine erste Testfahrt unternommen. [mehr...]