"Die Nacht gehört dir": Der Franken-"Tatort" in Bildern

21.2.2020, 11:16 Uhr
Noch deutet nichts auf einen neuerlichen Mordfall hin. Das verschafft Kommissar Voss (Fabian Hinrichs) die Gelegenheit, einen friedlichen Morgen zu genießen und auf dem Nürnberger Hauptmarkt mit der Honigverkäuferin seines Vertrauens zu flirten.
1 / 9

Noch deutet nichts auf einen neuerlichen Mordfall hin. Das verschafft Kommissar Voss (Fabian Hinrichs) die Gelegenheit, einen friedlichen Morgen zu genießen und auf dem Nürnberger Hauptmarkt mit der Honigverkäuferin seines Vertrauens zu flirten. © BR / Hager Moss Film GmbH / Hendrik Heiden

Mit dem Anruf von Voss' Kollegin Ringelhahn (Dagmar Manzel) findet das Süßholzgeraspel der beiden Turteltauben allerdings ein jähes Ende. In einer noblen Fürther Altbauwohnung ist eine Geschäftsfrau ermordet worden. Voss muss los.
2 / 9

Mit dem Anruf von Voss' Kollegin Ringelhahn (Dagmar Manzel) findet das Süßholzgeraspel der beiden Turteltauben allerdings ein jähes Ende. In einer noblen Fürther Altbauwohnung ist eine Geschäftsfrau ermordet worden. Voss muss los. © BR / Hager Moss Film GmbH / Hendrik Heiden

Spusi-Leiter Schatz (Matthias Egersdörfer) kann den beiden Kommissaren mitteilen, dass Babs Sprenger (Anna Tenta) mit zwei Stichen in den Oberkörper umgebracht worden ist. Die Tatwaffe, ein Sushimesser, lag penibel gereinigt in der Spülmaschine.
3 / 9

Spusi-Leiter Schatz (Matthias Egersdörfer) kann den beiden Kommissaren mitteilen, dass Babs Sprenger (Anna Tenta) mit zwei Stichen in den Oberkörper umgebracht worden ist. Die Tatwaffe, ein Sushimesser, lag penibel gereinigt in der Spülmaschine. © BR / Hager Moss Film GmbH / Hendrik Heiden

Voss und Ringelhahn sind sichtlich geschockt und versuchen sich ein erstes Bild zu machen.
4 / 9

Voss und Ringelhahn sind sichtlich geschockt und versuchen sich ein erstes Bild zu machen. © BR / Hager Moss Film GmbH / Hendrik Heiden

Wenig später gibt es bereits einen ersten Fahndungserfolg zu vermelden. Sprengers enge Vertraute, Theresa Hein (Anja Schneider), gesteht die Tat.
5 / 9

Wenig später gibt es bereits einen ersten Fahndungserfolg zu vermelden. Sprengers enge Vertraute, Theresa Hein (Anja Schneider), gesteht die Tat. © BR / Hager Moss Film GmbH / Hendrik Heiden

Doch das Geständnis der Frau wirkt wenig glaubhaft. Daher fordern Voss und Ringelhahn Theresa Hein dazu auf, ihnen vor Ort zu zeigen, wie die Tat abgelaufen ist.
6 / 9

Doch das Geständnis der Frau wirkt wenig glaubhaft. Daher fordern Voss und Ringelhahn Theresa Hein dazu auf, ihnen vor Ort zu zeigen, wie die Tat abgelaufen ist. © BR / Hager Moss Film GmbH / Hendrik Heiden

Daneben können die Beamten nun immer mehr Details aus Sprengers Privatleben ans Tageslicht befördern und herausfinden, dass die Frau ein von der Öffentlichkeit geheim gehaltenes zweites Dasein auf Dating-Portalen führte. Darüber lernte sie viele Männer kennen und ging mit ihnen Beziehungen ein.
7 / 9

Daneben können die Beamten nun immer mehr Details aus Sprengers Privatleben ans Tageslicht befördern und herausfinden, dass die Frau ein von der Öffentlichkeit geheim gehaltenes zweites Dasein auf Dating-Portalen führte. Darüber lernte sie viele Männer kennen und ging mit ihnen Beziehungen ein. © BR / Hager Moss Film GmbH / Hendrik Heiden

Allerdings immer nur für kurze Zeit. Dann brach Sprenger, die augenscheinlich ein großes Problem mit Nähe und Distanz hatte, den Kontakt unvermittelt wieder ab und kappte die Verbindung, als habe sie nie existiert. Anton Steiner (Lukas B. Amberger) ist einer dieser Verlassenen.
8 / 9

Allerdings immer nur für kurze Zeit. Dann brach Sprenger, die augenscheinlich ein großes Problem mit Nähe und Distanz hatte, den Kontakt unvermittelt wieder ab und kappte die Verbindung, als habe sie nie existiert. Anton Steiner (Lukas B. Amberger) ist einer dieser Verlassenen. © BR / Hager Moss Film GmbH / Hendrik Heiden

Die Kantine der Nürnberger Versicherung in der Ostendstraße war beim
9 / 9

Die Kantine der Nürnberger Versicherung in der Ostendstraße war beim "Tatort"-Dreh eine der Kulissen. Auch Mitarbeiter der Nürnberger Versicherung spielten als Statisten mit. © Nürnberger Versicherung