Kulturhauptstadt 2025: Diese Projekte plant Nürnberg

30.9.2019, 17:23 Uhr
Jetzt heißt es Daumen drücken: Das zweite und finale Bewerbungsbuch zur Kulturhauptstadt Europas 2025 ist eingereicht. Wir stellen hier die wichtigsten Projekte vor. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie. 
1 / 17

Jetzt heißt es Daumen drücken: Das zweite und finale Bewerbungsbuch zur Kulturhauptstadt Europas 2025 ist eingereicht. Wir stellen hier die wichtigsten Projekte vor. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.  © Christine Dierenbach/Presse und Informationsamt Stadt Nürnberg

Die Kongresshalle soll als Kultur- und Kreativort erschlossen werden. Dort sollen Ateliers, Proberäume und sogar Bühnen entstehen.  
2 / 17
Kongresshalle

Die Kongresshalle soll als Kultur- und Kreativort erschlossen werden. Dort sollen Ateliers, Proberäume und sogar Bühnen entstehen.   © Roland Fengler

Auch die Zeppelintribüne steht im Fokus der Bewerbung. Der Künstler Jonathan Meese wird sich kritisch mit der Zeppelintribüne und dem Zeppelinfeld auseinandersetzen. 
3 / 17
Zeppelintribüne

Auch die Zeppelintribüne steht im Fokus der Bewerbung. Der Künstler Jonathan Meese wird sich kritisch mit der Zeppelintribüne und dem Zeppelinfeld auseinandersetzen.  © Michael Fischer

Ein Direktbus soll zwischen Sloweniens Kulturhauptstadt 2025 (Piran oder Ljubljana) und Nürnberg verkehren. Außerdem möchte man in einigen Projekten mit der zusammenarbeiten, um die europäische Gemeinschaft zu stärken. 
4 / 17
Direktbus zwischen Nürnberg und Ljubljana

Ein Direktbus soll zwischen Sloweniens Kulturhauptstadt 2025 (Piran oder Ljubljana) und Nürnberg verkehren. Außerdem möchte man in einigen Projekten mit der zusammenarbeiten, um die europäische Gemeinschaft zu stärken.  ©  dpa

Das Symposium Urbanum widmet sich 2021 und 2025 dem Thema Kunst im öffentlichen Raum und fragt: Wem gehört die Stadt?
5 / 17
Symposium Urbanum

Das Symposium Urbanum widmet sich 2021 und 2025 dem Thema Kunst im öffentlichen Raum und fragt: Wem gehört die Stadt? © Julia Vogl

Die U-Bahnlinie 1 soll zum Kulturort und dem
6 / 17
U1 in Nürnberg

Die U-Bahnlinie 1 soll zum Kulturort und dem "QU 1 - Amt für Ideen" werden. Entlang der U-Bahnlinie sollen Orte kulturell neu erschlossen werden. © VAG

Spielen ist ein wichtiges und traditionsreiches Thema in Nürnberg - auch für die Bewerbung. Beim Projekt
7 / 17
Projekt "gameON2025"

Spielen ist ein wichtiges und traditionsreiches Thema in Nürnberg - auch für die Bewerbung. Beim Projekt "gameON2025" haben junge Menschen aus der Metropolregion gemeinsam digitale Spiele entwickelt.  © Günter Distler

Im Pellerhaus wird das
8 / 17
Haus des Spiels

Im Pellerhaus wird das "Haus des Spiels" als neuer Kreativort und Begegnungsstätte eingerichtet.  © DSAN

Bei der Nürnberger Haushaltsbefragung von 20.000 Menschen im Dezember 2019 wurden auch die Interessen der Nürnbergerinnen und Nürnberger abgefragt. Aus der Befragung sind viele neue Formate mit lokalen Partnern entstanden. 
9 / 17

Bei der Nürnberger Haushaltsbefragung von 20.000 Menschen im Dezember 2019 wurden auch die Interessen der Nürnbergerinnen und Nürnberger abgefragt. Aus der Befragung sind viele neue Formate mit lokalen Partnern entstanden.  © colourbox.de

Das Museum Industriekultur wird von 2023 bis 2025 neu aufgestellt und soll sich dem Thema Zukunft der Arbeit widmen.
10 / 17
Neues im Museum Industriekultur

Das Museum Industriekultur wird von 2023 bis 2025 neu aufgestellt und soll sich dem Thema Zukunft der Arbeit widmen. © Ralf Rödel

Im Neuen Museum fand von Juni bis bis September 2020 das Projekt
11 / 17
Neues Museum

Im Neuen Museum fand von Juni bis bis September 2020 das Projekt "Stadtmacherei – kreative Arbeit für das Nürnberg von morgen" statt. Darin wurden die Kollektive, Vereine und Orte vorgestellt, welche die Stadt lebenswert machen. Das Projekt gibt es weiterhin online zu sehen.  © Neues Museum

Das Germanische Nationalmuseum zeigt 2025 die Ausstellung
12 / 17
Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum

Das Germanische Nationalmuseum zeigt 2025 die Ausstellung "Nürnberg und der Wert der Vergangenheit – eine Stadt im Wandel". © Germanisches Nationalmuseum

Für Kinder soll ein 12-Sterne-Hotel entstehen. 12 Sterne sind auf der europäische Flagge zu sehen - und deshalb soll ein Haus mit 12 Räumen von Kindergruppen aus der EU künstlerisch gestaltet werden.
13 / 17
12-Sterne-Hotel für Kinder

Für Kinder soll ein 12-Sterne-Hotel entstehen. 12 Sterne sind auf der europäische Flagge zu sehen - und deshalb soll ein Haus mit 12 Räumen von Kindergruppen aus der EU künstlerisch gestaltet werden. © Bernd von Jutrczenka, dpa

Dürers Gesamtwerk soll in einer digitalen Installation lebendig werden. Für das Dürerhaus wird zudem eine Audioinstallation erarbeitet.
14 / 17
Dürerhaus

Dürers Gesamtwerk soll in einer digitalen Installation lebendig werden. Für das Dürerhaus wird zudem eine Audioinstallation erarbeitet. © Michael Matejka

In den Garagen der alten Feuerwache 1 wird
15 / 17
Alte Feuerwache 1

In den Garagen der alten Feuerwache 1 wird "The Garage Project" angesiedelt. Das Konzept soll die regionale Vernetzung vorantreiben.  © Horst Linke

Im August 2025 wird in die Sterne geschaut. Am Burgberg sowie auf den vielen Hügeln der Region sollen Popup-Observatorien aufgebaut werden. 
16 / 17
Popup-Observatorien

Im August 2025 wird in die Sterne geschaut. Am Burgberg sowie auf den vielen Hügeln der Region sollen Popup-Observatorien aufgebaut werden.  © imago images/Ingo Wächter

Das 100-seitige Bewerbungsbuch mit vielen Ideen und Visionen für Nürnberg ist abgegeben. Die Entscheidung der Jury über den Titel wird am 28. Oktober 2020 fallen. 
17 / 17

Das 100-seitige Bewerbungsbuch mit vielen Ideen und Visionen für Nürnberg ist abgegeben. Die Entscheidung der Jury über den Titel wird am 28. Oktober 2020 fallen.  © Olivia Barth-Jurca/Stadt Nürnberg