Nürnberger Akkordeonisten gehören zur Weltelite

4.6.2019, 22:00 Uhr
Das Nürnberger Akkordeon-Ensemnle unter Leitung von Marco Röttig belegte einen zweiten Platz.

Das Nürnberger Akkordeon-Ensemnle unter Leitung von Marco Röttig belegte einen zweiten Platz. © PR

Zwei Tage lang musizierten 3000 Akkordeonisten aus aller Welt um die besten Platzierungen bei dem Festival, das als der weltweit größte Wettbewerb für Akkordeon gilt.

Das Nürnberger Akkordeon-Ensemble (Marco Röttig, Bernd Kastl, Eva Pauler-Müller, Horst Müller, Kerstin Neefischer und Martina Janschak) unter der Leitung von Marco Röttig präsentierte in der Kategorie "Kammermusik" ein abwechslungsreiches Wettbewerbsprogramm mit Werken des 20. und 21. Jahrhunderts.

Das Ensemble erhielt das höchste zu vergebende Prädikat "hervorragend" und 46 von 50 möglichen Punkten. Sie verpassten damit nur um nur 0,25 Punkte den ersten Preis, welcher an das Ensemble "Munich Accordionists" ging.

Auch das Nürnberger Akkordeonorchester unter der Leitung von Stefan Hippe nahm als zweifacher Gewinner des Festivals der Jahre 2004 und 2010 teil.

Das Orchester erhielt in der Kategorie "Orchester-Höchststufe" das Höchstprädikat "hervorragend", 47 Punkte und einen 4. Preis. Der erste Preisträger, ein Gemeinschaftsorchester aus Mannheim und Reilingen, war in einem Kopf an Kopf Rennen nur 0,8 Punkte (47,8) von den Nürnbergern entfernt.

Keine Kommentare