Nürnberger für Buchpreis nominiert

28.7.2015, 18:09 Uhr
Die Brüder Florian (links) und Christian Sußner aus nürnberg haben ein Fantasy-Spielbuch entwickelt, bei dem der Leser selbst entscheiden kann, wie es weitergeht.

Die Brüder Florian (links) und Christian Sußner aus nürnberg haben ein Fantasy-Spielbuch entwickelt, bei dem der Leser selbst entscheiden kann, wie es weitergeht. © Archiv

In dem Spielbuch, das Weihnachten 2014 veröffentlicht wurde, übernimmt der Leser selbst die Rolle des Helden und prägt durch seine Entscheidungen, wie sich die Geschichte ent-wickelt. "Wir wollen nicht nur unterhalten, sondern auch einen Beitrag zur Leseförderung leisten. Unser Buch ist nichts anderes als ein gedrucktes PC-Spiel.", sagt Christian Sußner.

Jeder Amazon-Kunde hat eine Stimme. „Wir freuen uns sehr, dass wir nominiert sind! Jetzt liegt es an den Nürnbergern, dass wir das Beste daraus machen können!“, sagt Florian Sußner.


Durch den Autorenpreis will der Onlinehändler Amazon junge Autoren fördern. In drei Runden werden durch eine Jury jeweils 10 Werke ausgewählt – wer die Runde dann ge-winnt, entscheiden die Kunden. Die Sieger aus den drei Abstimmungsrunden treten dann im Herbst gegeneinander an. Abstimmen kann jeder unter www.amazon.de/entdeckt.

Keine Kommentare