Samstag, 28.11.2020

|

zum Thema

Rätsel um Franken-Tasse im Münster-"Tatort"

Schauspieler Axel Prahl schlürft seinen Kaffee aus einem bemerkenswerten Gefäß - 11.11.2020 13:36 Uhr

Frankentasse im Münster-"Tatort". Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) scheint es zu schmecken.

11.11.2020 © Bildquelle: ARD


Die Information über die Frankentasse in der Hand des Kommissars aus dem Münster-"Tatort" erreichte uns über die Facebook-Seite der Nürnberger Altstadtfreunde e. V. Die haben offensichtlich einen sehr genauen Blick auf alles, was mit Nürnberg und Franken zu tun hat.

Bilderstrecke zum Thema

"Limbus": Der Boerne-"Tatort" in Bildern

Ein Höllentrip ist der neue "Tatort" aus Münster. Und das im wörtlichen Sinn. Er spielt im Limbus, dem Zwischenreich zwischen Leben und Tod.


In der "Tatort"-Folge "Limbus" ermittelt Hauptkommissar Thiel in einen Fall bei dem der Gerichtsmediziner Professor Börne nach einem schweren Unfall im Koma liegt und sich seine Seele bereits in der Vorhölle, dem Limbus, befindet.

Die Szene mit der Frankentasse spielt in Thiels Büro. Laut dem Twitter-Account #frankenblog hatte Thiel die Tasse mit der Aufschrift „Gott sei Dank, ich bin a Frank!“ schon im vergangenen Jahr in einer Tatort-Folge im Einsatz.

nn Leben

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur