Enttäuschung für die Fans

Deutsche dürfen zum EM-Spiel gegen England nicht mehr anreisen - das ist der Grund

25.6.2021, 10:55 Uhr
Bleibt die deutsche Fankurve am Mittwoch im Wembley Stadion leer?

Bleibt die deutsche Fankurve am Mittwoch im Wembley Stadion leer? © Mike Egerton, dpa

Das Problem, vor dem die Fans der deutschen Nationalelf ab heute stehen, ist nicht etwa ein Einreiseverbot in das Vereinte Königreich. Nein, die Einreise ist durchaus möglich - allerdings nur unter strengen Corona-Auflagen. Und die sind es auch, die nach aktuellem Stand den Besuch des EM-Spiels gegen England für die Deutschen unmöglich machen.

Aktuell sieht die britische Regierung bei der Ankunft in England einen negativen PCR-Test vor – mit anschließender Quarantäne. Diese dauert bis zu zehn Tage. Zwar kann man mit zwei negativen PCR-Tests, die am zweiten und am fünften Tag durchgeführt werden, früher aus der Quarantäne entlassen werden. Doch das reicht nicht mehr für das Fußball-Match.

Denn der Anreisetag wird als Tag Null und nicht etwa als Tag Eins der Isolation gewertet. Wer also am heutigen Freitag auf der Insel ankommt, dürfte demnach seine Quarantäne erst am Mittwoch verlassen, wenn das Testergebnis negativ ist. Das Spiel im Wembley-Stadion findet aber schon am Dienstag statt.

Auch keine Ausnahmeregeln seitens der Bundesregierung

Ausnahmen gibt es nicht, wie die deutsche Botschaft in Großbritannien der Bild zufolge klarstellt: "Fans mit Eintrittskarten, die zu einem Spiel reisen, das vor dem Ende der Quarantänezeit stattfindet, wird der Zutritt an der Grenze nicht gestattet", heißt es dort.


Während Münchner EM-Spiel: Nürnberger Dragqueen mit Regenbogen-Aktion


Das gälte demnach auch für die Familienangehörigen der deutschen Spieler. Der DFB soll deswegen auch Kontakt mit der deutschen Botschaft in London aufgenommen haben, um zumindest den Familien eine Anreise zu ermöglichen.

Delta-Variante als Problem

Auch die Bundesregierung plant keine Ausnahmeregelung für deutsche Staatsangehörige, nur weil zur Zeit eben die EM stattfindet. Wer also am gestrigen Donnerstag spontan nach London geflogen ist, um beim Spiel dabei zu sein, muss nach der Rückkehr die üblichen 14 Tage in häusliche Quarantäne.

Vor allem, weil sich derzeit die Delta-Variante in Großbritannien ausbreitet, gilt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für das Königreich. 43.000 Zuschauer werden bei der Partie erwartet, laut Daily Mail hätten davon rund 10.000 Tickets an deutsche Zuschauer gehen können.

Immerhin 2000 Deutsche mit festem Wohnsitz in England sollen Tickets für das Match erworben haben, um ihre Mannschaft anzufeuern.

1 Kommentar