Rekordmeister in Deutschland

Feiertage 2022: Wann haben die Menschen in Bayern frei?

16.7.2021, 10:14 Uhr
Endlich entspannen: Feiertage sind Gelegenheiten, die Seele baumeln zu lassen.

Endlich entspannen: Feiertage sind Gelegenheiten, die Seele baumeln zu lassen. © Günter Distler, NN

15 Feiertage gibt es in Bayern, wenngleich das Augsburger Friedensfest und Mariä Himmelfahrt nur regional gefeiert werden. Damit ist das Bundesland Spitzenreiter in Deutschland. Dahinter liegen Baden-Württemberg, das Saarland und Brandenburg mit dreizehn gesetzlichen Feiertagen.

Wie liegen die Feiertage 2022 in Bayern?

  • Neujahr: Samstag, 1. Januar 2022
  • Heilige Drei Könige: Donnerstag, 6. Januar 2022
  • Karfreitag: Freitag, 15. April 2022
  • Ostermontag: Montag, 18. April 2022
  • Tag der Arbeit: Sonntag, 1. Mai 2022
  • Christi Himmelfahrt: Donnerstag, 26. Mai 2022
  • Pfingstmontag: Montag, 6. Juni 2022
  • Fronleichnam: Donnerstag, 16. Juni 2022
  • Friedensfest: Montag, 8. August 2022 (nur in Augsburg gefeiert)
  • Mariä Himmelfahrt: Montag, 15. August 2022 (wird in Teilen Bayerns gefeiert)
  • Tag der Deutschen Einheit: Montag, 3. Oktober 2022
  • Allerheiligen: Dienstag, 1. November 2022
  • 1. Weihnachtsfeiertag: Sonntag, 25. Dezember 2022
  • 2. Weihnachtsfeiertag: Montag, 26. Dezember 2022

2022 gibt es wieder einige Möglichkeiten für einen Brückentag: Wir haben für Sie die Übersicht.

Neun Feiertage gibt es bundesweit, dazu kommen in Bayern die Heiligen Drei Könige, Fronleichnam, Mariä Himmelfahrt, Allerheiligen und das Augsburger Friedensfest. Während beim Augsburger Friedensfest klar ist, dass dieses nur in Augsburg gefeiert wird, muss man bei Mariä Himmelfahrt mehr Hintergrundwissen haben.

Das Fest ist in 1704 von insgesamt 2056 Gemeinden in Bayern ein gesetzlicher Feiertag. Das richtet sich nach der Anzahl katholischer und evangelischer Einwohner, die in einer Kommune ihren Hauptwohnsitz haben. Wohnen dort mehr Katholiken, wird Mariä Himmelfahrt als Feiertag begangen. Auf welche Städte und Gemeinden das zutrifft, hat das Bayerische Landesamt für Statistik bei der letzten Volkszählung im Jahr 2011 festgestellt.

Welche Feiertage fallen 2022 aufs Wochenende?

Einige Feiertage in Bayern fallen 2022 auf ein Wochenende. Angefangen im Januar: Da Neujahr auf einen Samstag fällt, können die meisten Deutschen sich nicht über einen zusätzlichen arbeitsfreien Tag freuen. Dafür bietet der Feiertag Heilige Drei Könige kurz darauf einen freien Tag.

Der Tag der Arbeit am 1. Mai fällt 2022 auf einen Sonntag, so wie auch der erste Weihnachtsfeiertag. Heiligabend ist 2022 an einem Samstag.

Diese Feiertage gibt es in Bayern zusätzlich zu den bundesweiten Feiertagen

Heilige Drei Könige

In der Bibel ist die Rede von Sterndeuter aus einem Land im Osten, die in Israel nach dem neugeborenen König der Juden suchten und ihn mithilfe eines hellen Sterns fanden. Dann übergaben sie Jesus kostbare Geschenke: Gold, Weihrauch und Myrre. An diese Sterndeuter denkt die katholische Kirche am Feiertag "Heilige Drei Könige". In Deutschland ist der 6. Januar in Bayern, Baden-Württemberg, und Sachsen-Anhalt ein gesetzlicher Feiertag.

Fronleichnam

Das Wort "Vron" bedeutete früher "Herr" und "Lichnam" so etwas wie "Körper". An dem Feiertag erinnern sich die Katholiken daran, dass ihr Herr in Form von Brot und Wein bei ihnen ist. Papst Urban IV. machte Fronleichnam 1264 zum offiziellen kirchlichen Fest.

Augsburger Friedensfest

Der Tag geht zurück auf das Jahr 1650. Damals hatten die Protestanten in Augsburg erstmals ihre Gleichberechtigung mit der katholischen Kirche gefeiert, die sie im Augsburger Religionsfrieden (1555) formuliert und im Westfälischen Frieden von Münster und Osnabrück (1648) errungenen hatten. Seit 1950 ist das "Hohe Friedensfest" ein staatlich festgelegter Feiertag nur für Augsburg.

Mariä Himmelfahrt

Die katholische Kirche begann, die "Entschlafung" Marias bereits im vierten Jahrhundert zu feiern. Nach altem Glauben fuhr die Mutter Jesu nach ihrem Tod unversehrt in den Himmel auf. In Bayern werden vielerorts zu Sträußen gebundene Kräuter geweiht, die Gläubige zu den Gottesdiensten mitbringen. Dies geht auf eine Legende aus dem achten Jahrhundert zurück, wonach ein wundersamer Kräuterduft das Grab Mariens erfüllte.

Allerheiligen

In den katholisch geprägten Bundesländern - neben Bayern auch in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland - wird der Feiertag Allerheiligen am 1. November begangen. Da es im Laufe der Zeit mehr und mehr Heilige in der katholischen Lehre gab, wurde es schwierig, jedem an einem eigenen Tag zu gedenken. Deshalb gibt es bereits seit dem vierten Jahrhundert nach Christus Feste, an denen allen Heiligen gedacht wird.

Keine Kommentare