Die wichtigsten Antworten

Muttertag unter Corona-Regeln: Was ist erlaubt - und was nicht?

7.5.2021, 13:17 Uhr
Auch 2021 gelten Corona-Beschränkungen am Muttertag.

Auch 2021 gelten Corona-Beschränkungen am Muttertag. © Robert Michael, dpa

Auch 2021 können wir den Muttertag wegen der Corona-Pandemie nur unter starken Einschränkungen feiern. Einiges ist aber dennoch erlaubt.

Muttertag: Wie viele Menschen dürfen sich treffen?

Für den Muttertag am Sonntag gelten keine Ausnahmen von den normalen Kontaktbeschränkungen. In Bayern bedeutet das: Liegt die Inzidenz vor Ort über 100, dürfen sich ein Haushalt und maximal eine weitere Person treffen.

Liegt sie zwischen 35 und 100, dürfen sich maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen. Bei einem Wert unter 35 sind zehn Personen aus drei Haushalten erlaubt. Zugehörige Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Die aktuellen Inzidenzwerte finden Sie hier.

Muttertag: Welche Ausnahmen gelten für Geimpfte und Genesene?

Seit Donnerstag werden Geimpfte und Genesene in Bayern bei den Kontaktbeschränkungen nicht mehr mitgerechnet. Als vollständig geimpft gilt aber nur, wer die letzte benötigte Impfung vor mindestens zwei Wochen erhalten hat. Als genesen eingestuft wird, wer einen positiven PCR-Test, der minimal 28 Tage und maximal sechs Monate alt ist, vorweisen kann.

Was können wir am Muttertag unternehmen?

Außerhalb der eigenen vier Wände oder des eigenen Gartens bleiben kaum Alternativen. Lediglich botanische und zoologische Gärten haben geöffnet - auch bei einer Inzidenz über 100. Besucherinnen und Besucher müssen allerdings einen negativen Corona-Test vorweisen können. Außerdem sind inzidenzunabhängig Autokinos erlaubt. Auch Spaziergänge sind natürlich möglich, an den beliebten Ausflugszielen dürfte es aber wieder voll werden.

Zwar sind in Bayern weitere Lockerungen für Außengastronomie, Theater und Kinos geplant - diese gelten aber erst ab Montag, 10. Mai - und damit einen Tag nach dem Muttertag. Am Sonntag selbst ist damit nur das Abholen beziehungsweise Ausliefern von Speisen erlaubt. Einige Restaurants bieten deshalb spezielle Muttertags-Angebote zum Abholen an.