Dokumentarfilm "Eine andere Freiheit"

Til Schweiger irritiert in Trailer: Corona-Impfung für Kinder "entsetzlich"

Vanessa Neuss - nordbayern.de
Vanessa Neuß

nordbayern.de

E-Mail

6.9.2021, 09:33 Uhr
Til Schweiger wettert im Filmtrailer eines Dokumentarfilms gegen die Impfung von Kindern und Jugendlichen.

© Screenshot Youtube / Trailer "Eine andere Freiheit" Til Schweiger wettert im Filmtrailer eines Dokumentarfilms gegen die Impfung von Kindern und Jugendlichen.

Til Schweiger positioniert sich in dem Filmtrailer klar gegen die Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche. "Für Kinder ist dieses Virus absolut harmlos", beginnt der Schauspieler und Regisseur. "Die Gefahr von so einer Impfung, die man nicht erforscht hat, ist ungleich höher als der Virus selber." Deshalb halte er die Impfung für "entsetzlich".

Die Ständige Impfkommission (Stiko) spricht sich nach sorgfältiger Bewertung neuer wissenschaftlicher Beobachtungen und Daten für die Corona-Impfung von Kindern und Jugendlichen aus. "Die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen überwiegen", beurteilt die Stiko.

Schweiger kritisiert nicht nur die Impfung. Er spricht in dem Trailer ebenfalls davon, dass das Grundgesetz in der Vergangenheit von der Regierung außer Kraft gesetzt worden wäre. Nun würden die Bürgerinnen und Bürger "erpresst und verführt".

Dokumentation gegen Impfung

Der Dokumentarfilm "Eine andere Freiheit" kritisiert die Corona-Impfung im Allgemeinen und besonders für Kinder und Jugendliche. Neben weiteren Schauspielern und Schauspielerinnen kommen auch Ärztinnen und Ärzte zu Wort. Regisseur Dietrich Brüggemann soll ebenfalls in der Dokumentation auftauchen. Er war einer der Mitinitiatorender Video-Aktion #allesdichtmachen, die Anfang des Jahres für großen Wirbel gesorgt hat.

Auf Twitter bekommt Schweiger für seine fragwürdigen Aussagen Gegenwind. "Ich finde es entsetzlich, wenn ein Regisseur mit so viel Reichweite so einen wissenschaftsfeindlichen Humbug von sich gibt", schreibt beispielsweise eine Userin. Ein weiterer Twitter-Nutzer bedankt sich nach einer Spätdienstwoche auf der Covidstation bei dem Pflegeteam und deren "exzellenter Arbeit während Leute wie #Schweiger ihnen ins Bein schießen".

Verwandte Themen