Astronomie

Wann ist die nächste Sonnenfinsternis in Deutschland?

Simone Madre
Simone Madre

E-Mail zur Autorenseite

7.11.2022, 14:07 Uhr
So sieht eine partielle Sonnenfinsternis aus.

© -, dpa So sieht eine partielle Sonnenfinsternis aus.

Eine Sonnenfinsternis ist ein spektakuläres Ereignis, welches man am Himmel beobachten kann. Nicht nur für Astronomie-Fans, sondern auch für Laien ist sie ein echtes Highlight. Wann und wo die nächste Sonnenfinsternis stattfindet, was eine Sonnenfinsternis überhaupt ist und vieles mehr, erfahren Sie hier.

Wann kann man die nächsten Sonnenfinsternisse in Deutschland bestaunen?

Am 25. Oktober 2022 gab es eine partielle Sonnenfinsternis, die auch in Teilen Deutschlands zu sehen war. Nun gibt es eine längere Pause, sodass die nächsten Sonnenfinsternisse in Deutschland erst wieder in ein paar Jahren zu sehen sind.

Die nächsten Tage mit Sonnenfinsternis:
- 29. März 2025
(partielle Sonnenfinsternis mit Zentrum in Kanada, schwacher Effekt auch in Deutschland zu sehen)
- 12. August 2026 (totale Sonnenfinsternis mit Zentrum in Spanien und Island, partielle Finsternis auch in Deutschland zu sehen)

Wann und wo gibt es die nächsten weltweiten Sonnenfinsternisse?

Die letzte Sonnenfinsternis am 25. Oktober konnte man nicht nur in Deutschland, sondern auch in Teilen Europas und Afrikas beobachten. Auch auf der Arabischen Halbinsel und im westlichen Asien war sie zu sehen.

Weltweite Termine für die darauffolgenden Sonnenfinsternisse im Überblick:
- 20. April 2023: 04:17 Uhr (UTC) – hybrid (Mischung aus ringförmig und total) – Australien, Indonesien, Papua-Neuguinea
- 14. Oktober 2023: 18:00 Uhr (UTC) – ringförmig – westliche USA, Mittelamerika, Brasilien, Kolumbien
- 8. April 2024: 18:18 Uhr (UTC) – total – Mexiko, USA, Ostkanada

Sonnenfinsternis: Welche Arten gibt es?

Astronomen können genau vorhersagen, wann sich die nächste Sonnenfinsternis ereignet. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Mond und die Erde in ihrer Rotation eine bestimmte Geschwindigkeit haben. Es gibt verschiedene Arten von Sonnenfinsternissen und man unterscheidet zwischen folgenden drei Ereignissen:

Totale Sonnenfinsternis

Eine totale Sonnenfinsternis entsteht, sobald der Kernschatten des Mondes auf die Erde fällt. Dies bedeutet, dass der Mond die Sonnenscheibe komplett verdeckt. Da dies nicht immer funktioniert, deckt die Mondscheibe meistens nur einen Teil der Sonne ab. Totale Sonnenfinsternisse gibt es nur in einem sehr eng begrenzten Bereich. Verlässt man ihn, erscheint die Sonnenfinsternis partiell.

Partielle Sonnenfinsternis

Partiell ist eine Sonnenfinsternis, wenn die Scheibe des Monds nur einen Teil der Sonne verdeckt. Die partielle Sonnenfinsternis wird auch Teilfinsternis bezeichnet, da nur der Halbschatten des Mondes auf die Erde tritt. Gut zu wissen: Jede totale Sonnenfinsternis beginnt und endet als eine partielle Sonnenfinsternis.

Ringförmige Sonnenfinsternis

Eine ringförmige Sonnenfinsternis tritt auf, wenn sich der Mond in der Nähe des erdfernsten Punktes befindet. Wenn dies passiert, kann er die Sonnenscheibe nicht ganz verdecken. Von der Erde aus betrachtet, sieht man die dunklen Mondscheibe, der komplett von einem hellen Ring umgeben ist. Das gilt aber nur, wenn man sich im Mondschatten aufhält. Von anderen Orten sieht man eine partielle Sonnenfinsternis.

Wann war die letzte Sonnenfinsternis in Deutschland?

Die letzte Sonnenfinsternis in Deutschland war am 25. Oktober 2022. Sie begann in Jena um 11.10 Uhr und endete um 13.16 Uhr. Die maximale Bedeckung war am Mittag. Die Bedeckung war allerdings nur mäßig. In Deutschland sah man umso mehr von der Sonnenfinsternis, je mehr man sich im Nordosten aufhielt.

Bei der Sonnenfinsternis am 25. Oktober 2022 handelte es sich um eine partielle Finsternis - was das bedeutet, lesen Sie weiter unten. Sie begann in der Nähe von Island. Der Halbschatten wanderte Richtung Südosten, sodass fast in allen Teilen Europas die Sonnenfinsternis beobachtet werden konnte. Zugleich konnten sogar die Menschen in einigen Teilen Asiens und Afrikas die Sonnenfinsternis im Oktober 2022 sehen.

Wie oft kommt eine Sonnenfinsternis vor?

Sonnenfinsternisse sind selten und daher für viele Menschen besonders. Für eine Sonnenfinsternis müssen mehrere unterschiedliche Faktoren gleichzeitig zusammenkommen. Das Ereignis kann immer nur bei Neumond eintreten, wenn der Mond genau zwischen der Erde und der Sonne steht. Dadurch, dass die Mondbahn geneigt ist, zieht sich dieser meistens entweder oder- oder unterhalb der Sonne vorbei. Daher gibt es jährlich zwei bis fünf Sonnenfinsternisse irgendwo auf der gesamten Erde.

Wann gibt es die nächste totale Sonnenfinsternis in Deutschland?

Totale Sonnenfinsternisse sind eine wahre Seltenheit und kommen noch unregelmäßiger vor als alle anderen Formen der Sonnenfinsternisse. Die ESA geht davon aus, dass ein Mensch wohl meist nur einmal die Chance im Laufe seines Lebens hat und sich glücklich schätzen kann, wenn er überhaupt eine erlebt.

Eine Sonnenfinsternis ist das Resultat eines erstaunlichen Zufalls. Der Mond ist zwar rund 400 Mal kleiner als die Sonne, aber auch 400 Mal näher an der Erde. Daher sehen bei einer Sonnenfinsternis sowohl die Sonne als auch der Mond am Himmel gleich groß aus. Die letzte totale Sonnenfinsternis, die man von Deutschland sehen konnte, fand am 11. August 1999 statt. Die nächste Chance auf eine totale Sonnenfinsternis gibt es in Süddeutschland erst wieder am 3. September 2081.

Darf man in die Sonne bei einer Sonnenfinsternis schauen?

Nein, niemand sollte in die Sonnenfinsternis schauen, denn dies ist für das Auge gesundheitsschädlich. Die hellen Strahlen können nämlich die Netzhaut verbrennen. Direkte Auswirkungen spürt man zwar nicht sofort, allerdings sind Langzeitschäden möglich. Schlimmstenfalls droht sogar eine Erblindung.

Achtung: Eine normale, handelsübliche Sonnenbrille sowie der Blick durch CDs, Filmstreifen oder dunkel-gefärbtes Glas schützen nicht vor den negativen Auswirkungen bei der Sonnenfinsternis.

So kann man die Augen bei einer Sonnenfinsternis optimal schützen:

- Zertifizierte Sonnenfinsternis-Brillen
- Basteln einer Lochkamera
- Wandprojektion mit Hilfe eines Spiegels
- Blick auf die Smartphone-Kamera: Hierfür stellt man sich mit dem Rücken zur Sonne und schaltet die Frontkamera an.