Montag, 19.04.2021

|

zum Thema

Bundesregierung: Christian Schmidt soll neue Aufgabe übernehmen

Früherer Landwirtschaftsminister aus Fürth für hohes Amt nominiert - 09.03.2021 11:31 Uhr

Ex-Landwirtschaftsminister Christian Schmidt.

13.10.2020 © Michael Matejka, NNZ


Das Bundeskabinett hat die Benennung des früheren Landwirtschaftsministers Christian Schmidt als deutschen Kandidaten für das Amt des Hohen Repräsentanten für Bosnien und Herzegowina beschlossen. Schmidt solle dazu beitragen, das Land "wieder verstärkt auf die internationale politische Agenda zu bringen", heißt es in einer Mitteilung. Perspektivisch unterstütze Berlin die "perspektivische Mitgliedschaft" Bosniens in der Europäischen Union.

Erwiesener Kenner der Balkanregion

Christian Schmidt war als Abgeordneter des Bundestages seit den frühen 90er Jahren als außenpolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe und von 2002 bis 2005 als verteidigungspolitischer Sprecher der CDU-/CSU-Fraktion mit dem westlichen Balkan und insbesondere mit dem Krieg in Bosnien und Herzegowina befasst. In seiner Zeit als Parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium von 2005 bis 2013 gehörten die Bundeswehrmandate EUFOR Althea und KFOR zu seinen zentralen Aufgaben.

Bilderstrecke zum Thema

Von Armee bis Glyphosat: Die politische Laufbahn von Schmidt

Christian Schmidt hatte schon viele Ämter: Der Bäckersohn aus Mittelfranken war parlamentarischer Staatssekretär für Verteidigung und Entwicklungshilfe, Landwirtschafts- und kurzzeitig auch Verkehrsminister. Aufgefallen ist er selten, sein "Ja" zu Glyphosat hat das nun schlagartig geändert.


mak

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik