-1°

Dienstag, 09.03.2021

|

zum Thema

Details aus Regierungs-Runde durchgesickert: Öffnungen laut Kanzleramtschef derzeit nicht möglich

Helge Braun sieht keinen Spielraum für Lockerungen - 23.02.2021 13:35 Uhr

Kanzleramtschef Helge Braun zeigt sich sehr skeptisch gegenüber vorzeitigen Lockerungen des Lockdowns.

03.02.2021 © Jens Schicke via www.imago-images.de, imago images/Jens Schicke


Noch am Montag sprach sich Kanzlerin Merkel im CDU-Präsidium dafür aus, erste Öffnungsschritte für den Lockdown auszuloten. Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Kanzleramtschef Helge Braun wurde mit dieser Aufgabe betraut.

Corona-Lockdown: Kanzleramtschef sehr skeptisch gegenüber Lockerungen

Doch schon einen Tag später die ernüchternde Nachricht: Laut Bild soll sich Arbeitsgruppen-Leiter Braun in einer Schalte zwischen Mitgliedern der Bundesregierung und den Staatskanzleien der Bundesländer sehr skeptisch gegenüber möglichen Öffnungen gezeigt haben.


Ausgangssperre und Schulen: Das ändert sich in Nürnberg jetzt


Angesichts wieder leicht steigender Inzidenzwerte soll Braun gesagt haben, dass derzeit "keinerlei Öffnungen" möglich seien und generell auch nur dann Lockerungen erfolgen sollten, wenn es eine umfassende Teststrategie gebe.

Spahns Schnelltest-Kampagne vorerst aufgeschoben

Der Grund für Brauns Skepsis ist wohl auch, das eine solche nach wie vor nicht vorliegt. Gesundheitsminister Jens Spahn hatte eigentlich angekündigt, das flächendeckende Corona-Schnelltests ab 1. März für alle Bürger verfügbar sind. Der Start der Schnelltests wird nun aber verschoben. Zuerst soll über die Kampagne erst noch in der nächsten Bund-Länder-Konferenz am 3. März gesprochen werden.

Bilderstrecke zum Thema

Neue Corona-Beschlüsse: Friseure dürfen öffnen, Läden noch nicht

Um die Infektionszahlen trotz der Verbreitung neuer Virusvarianten im Griff zu behalten, haben sich Bund und Länder Mitte Februar auf weitere Maßnahmen geeinigt. Der Lockdown wird verlängert, einige Änderungen gibt es aber trotzdem. Die Regeln im Überblick.


trk

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik