-1°

Samstag, 16.01.2021

|

zum Thema

Kanzleramts-Chef Braun deutet Lockdown bis März an

Auch Franken und der Region steht ein schwieriger Winter bevor - 26.11.2020 14:08 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Neue Corona-Regeln in Bayern: Das ändert sich im Dezember

Strengere Kontaktbeschränkungen im Dezember, Lockerungen über Weihnachten – die von Bund und Ländern beschlossenen neuen Corona-Regeln sind am Dienstag (1. Dezember) in den meisten Bundesländern in Kraft getreten.


"Vor uns liegen schwierige Wintermonate. Das geht bis März", so der Politiker gegenüber RTL bei "Guten Morgen Deutschland". Warum hat er diesen Zeitraum im Auge?

Weil danach wahrscheinlich immer mehr Menschen geimpft werden können. Im Frühling sei es zudem einfacher, die Infektionszahlen niedrig zu halten, so Braun weiter.

"Aber diese Zurückhaltung, die wir alle an den Tag legen müssen, das wird uns auch den Januar, Februar und März begleiten und gegebenenfalls auch Beschränkungsmaßnahmen, wenn unser individuelles Verhalten nicht ausreicht."

Zudem verteidigte der Kanzleramtsminister die am Mittwoch zwischen Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen, die noch einmal verschärft wurden.

Bilderstrecke zum Thema

Studie zeigt: Das sind die sieben Corona-Symptome

Ein Forschungsteam der Medizinischen Universität Wien kam zu dem Ergebnis, dass es eine Covid-19-Infektion mit mildem Verlauf offenbar in verschiedenen Verlaufsformen gibt. Bei der Untersuchung von 200 Erkrankten im Rahmen der Studie konnten insgesamt sieben Gruppen mit unterschiedlichen Erkrankungsformen ermittelt werden. Lesen Sie in unserer Bildergalerie, welche Symptomgruppen ermittelt wurden.


Bilderstrecke zum Thema

Bekämpfung der weltweiten Pandemie: Diese Corona-Regeln gelten nun bundesweit

Die weltweite Corona-Pandemie - sie hat auch Franken und die Region heftig im Griff. Um die explodierenden Infektionszahlen einzudämmen, haben sich Bund und Länder am Montag auf weitere Maßnahmen geeinigt - diese Regeln gelten von jetzt an bundesweit:


Bis zunächst 20. Dezember bleiben damit auch weiter Restaurants, Hotels oder Fitnessstudios geschlossen. Direkt nach dem Gipfel wurde aber kein Hehl daraus gemacht, dass Ende Dezember noch kein Lockdown-Ende in Sicht ist.

"Wir gehen davon aus, dass wir das bis in den Januar hinein verlängern müssen", erklärte Braun auch hier dem TV-Sender RTL. Die Stadt Nürnberg hat unterdessen erklärt, man werde als Corona-Hotspot keinen Sonderweg einschlagen.


Sie wollen Ihre Meinung zu den Maßnahmen in der Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen?

Hier haben Sie die Möglichkeit dazu.

Sie möchten über die Corona-Impfung diskutieren?

Dann ist hier der richtige Ort dafür.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik