16°

Montag, 14.10.2019

|

zum Thema

Österreich beschließt Kopftuchverbot an Grundschulen

ÖVP und FPÖ stimmten für das Gesetz - Beschwerden erwartet - 16.05.2019 07:10 Uhr

Im österreichischen Parlament wurde am Mittwochabend ein Kopftuchverbot an Grundschulen beschlossen. © Oliver Berg/dpa


Mit der Entscheidung von Mittwochabend wird künftig "das Tragen weltanschaulich oder religiös geprägter Bekleidung, mit der eine Verhüllung des Hauptes verbunden ist", untersagt. Ausgenommen sind damit Verbände aus medizinischen Gründen oder Kopfbedeckungen als Schutz vor Regen oder Schnee.

Die jüdische Kippa etwa bleibt erlaubt, da sich das Verbot auf Kleidungsstücke bezieht, "welche das gesamte Haupthaar oder große Teile dessen verhüllen". Es ist davon auszugehen, dass es Beschwerden gegen das Gesetz vor dem Verfassungsgerichtshof geben wird.

Bilderstrecke zum Thema

Regeln, Dauer, Ausnahmen: Zehn Fakten zum Ramadan 2019

Der muslimische Fastenmonat Ramadan beginnt 2019 am 5. beziehungsweise am 6. Mai und endet Anfang Juni. Auch in Bayern verzichten Tausende gläubige Muslime in dieser Zeit auf Getränke und Essen - bis die Sonne untergeht. Doch es gibt auch Ausnahmen. Hier kommen die wichtigsten Fakten rund um Ramadan.


dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik