Dienstag, 25.02.2020

|

zum Thema

Söder will sich zum Fasching nicht mehr aufwendig verkleiden

2019 war er mit dem für Ministerpräsidenten üblichen Smoking angereist - 04.02.2020 08:17 Uhr

Damals noch als Finanzminister zeigte sich Markus Söder als Filmstar Marilyn Monroe. © dpa


"Natürlich bin ich wehmütig: Das Kostümieren hat mir über zehn Jahre viel Freude bereitet. Aber alles hat seine Zeit", sagte der CSU-Chef der Deutschen Presse-Agentur in München. Jetzt fahre er "wenigstens" deutlich entspannter nach Veitshöchheim und könne den Abend noch besser genießen.

Am 14. Februar findet in diesem Jahr in der fränkischen Karnevalshochburg Veitshöchheim die Live-Prunksitzung des Fastnacht-Verbandes Franken statt. Söder war bei der Veranstaltung bis zu seiner Wahl zum Regierungschef immer mit besonderen Verkleidungen aufgefallen - unter anderem war er als Marilyn Monroe, als Gandalf, als Edmund Stoiber sowie als Comicfigur Shrek aufgetreten.

Bilderstrecke zum Thema

Faschings-Alarm: Die vielen Gesichter des Markus Söder

Kaum wiederzuerkennen und doch mit so viel Wiedererkennungswert: Die Faschingskostüme, mit denen Markus Söder Jahr für Jahr zu überraschen versucht, sind mehr als originell. Wir haben dem jecken Treiben eine Bildergalerie gewidmet: Markus Söders Faschingskostüme von 2000 an - bis heute.


Im Februar 2019 war Söder erstmals mit dem für Ministerpräsidenten üblichen Smoking (mit bunter Fliege) angereist. Dabei habe er sich "nackt gefühlt" und auch das nächtliche Abschminken habe ihm gefehlt. Daher wolle er nicht ausschließen, sich 2020 wieder zu verkleiden, hatte er damals gesagt.


So verkleidet sich Markus Söder bei der "Fastnacht in Franken"


dpa

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik