Liebe

Woran merkt man, dass man verliebt ist?

Simone Madre
Simone Madre

E-Mail zur Autorenseite

7.9.2022, 08:27 Uhr
Wenn die andere Person sich sehr oft meldet und über intime Dinge redet, könnte es sein, dass sie verliebt ist.

© IMAGO/OneInchPunch Wenn die andere Person sich sehr oft meldet und über intime Dinge redet, könnte es sein, dass sie verliebt ist.

Die Hormone spielen verrückt und die Gedanken ebenfalls. Jeder Mensch ist wohl schon einmal an den Punkt gekommen, wo er sich selbst die Frage stellt: "Bin ich verliebt?" Handelt es sich nur um ein Hirngespinst, ein verworrenes Gefühlschaos oder sind die Gefühle tiefgreifend und echt? Woran erkennt man wirklich, dass man verliebt ist?

Woran merke ich, dass ich verliebt bin?

Es ist gar nicht so einfach zu erkennen, ob man wirklich verliebt ist oder sich aus einem anderen Grund zu einer Person hingezogen fühlt. Denn es gibt einige Gefühle, die man schnell mit dem Verliebtsein verwechseln kann. Gleichzeitig gibt es aber auch eine Menge Anzeichen, die eindeutig für das Verliebtsein sprechen. Im folgenden Beitrag findet man somit alles Erforderliche, um abzuschätzen, ob man sich wirklich Hals über Kopf verliebt hat.

Bin ich verliebt? Das sind die Anzeichen

Diese Anzeichen sprechen für das Verliebtsein:

Nervosität

Das Herz klopft und der Bauch kribbelt jedes Mal, wenn man nur an die Person denkt? Die beschriebene körperliche Reaktion spricht dafür, dass Gefühle im Spiel sind. Verliebtsein bedeutet auch, dass man ein wenig aufgeregt, nervös oder unsicher in der Nähe des Anderen ist. Einige Menschen fühlen sich einfach wohl in der Gegenwart einer Person, in die sie verliebt sind, sodass Aufregung und Nervosität kein Muss sind.

Ununterbrochene Gedanken

Egal, ob nach dem Aufwachen, vor dem Einschlafen, bei der Arbeit oder beim Nachgehen der Hobbys – die Gedanken kreisen immer um eine bestimmte Person. Wenn man pausenlos an diese Person denkt und sie ständig im Kopf herumschwirrt, kann man sich sicher sein, dass die Gefühle über eine Freundschaft hinausgehen.

Glücksgefühle

Bei jeder Nachricht auf dem Handy springt das Herz vor Glück und man hofft, dass er oder sie geschrieben hat. Wenn die Nachricht wirklich vom Herzblatt ist, ist das Glück überwältigend. Auch das ist ein Anzeichen, dass wirkliche Gefühle im Spiel sind.

Kontakt

Verliebte sehnen nicht nur den digitalen Austausch, sondern auch den persönlichen Kontakt. Wer ständig das Bedürfnis hat, die bestimmte Person zu treffen, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit verliebt - vor allem dann, wenn alles andere in den Hintergrund rückt und man seine Zeit am liebsten nur noch mit einer Person verbringen möchte.

Kompromisse

Menschen, die lange Single sind, können sich oftmals nicht vorstellen, Kompromisse einzugehen. Wenn man aber jemanden trifft, der alles verändert, passt man auch gerne seinen Alltag an. Die Kompromissbereitschaft ist ebenfalls ein Anzeichen von Verliebtsein.

Glück des Anderen

Wenn man verliebt ist, möchte man, dass es dem potenziellen Partner immer gut geht. Ein Anzeichen für ernsthafte Gefühle ist also das Wohlbefinden des Gegenübers. Man möchte alles tun, damit die Person pausenlos glücklich ist.

Gemeinsame Zukunft

Die Vorstellung, auch in fünf, zehn oder dreißig Jahren noch zusammen zu sein, fühlt sich schön an? Vielleicht sieht man sich mit dem potenziellen Partner schon vor dem Traualtar oder mit Kindern auf dem Arm. Dies ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass man verliebt ist.

Gespräche mit Freunden

Sobald man sich die Frage stellt "Bin ich verliebt?", wird dies oftmals mit den Freunden diskutiert. Wenn man dabei ins Schwärmen kommt und gar nicht mehr aufhören kann über die Person zu reden, ist das Verliebtsein sehr wahrscheinlich. Wer eine Person mehr als nur freundschaftlich mag, wird diese Gefühle und Gedanken mit seinen engsten Freunden teilen wollen.

Woher weiß ich, ob ich verliebt bin?

In einigen Fällen fühlt man sich zu einer Person hingezogen, obwohl man nicht verliebt ist. Diese positiven Gefühle können sich zwar ähnlich anfühlen, haben aber mit dem Verliebtsein nichts zu tun. Beispiele dafür sind:

1) Man fühlt sich sexuell zu einer Person hingezogen und harmoniert gut im Bett miteinander

2) Von der Person begehrt zu werden, löst ein schönes Gefühl aus

3) Man hat Sehnsucht nach einer festen Beziehung

4) Die geschenkte Aufmerksamkeit fühlt sich gut an

5) Man fühlt sich, als hätte man seinen Seelenverwandten gefunden, aber nur auf freundschaftlicher Ebene

6) Man ist nicht in die Person verliebt, sondern nur in die Vorstellung von ihr

Was ist der Unterschied zwischen Verliebtsein und Liebe?

Selbst wenn die ersten Dates wundervoll waren und man starkes Bauchkribbeln spürte, muss sich daraus keine feste Beziehung entwickeln. Beim Daten merken Menschen schnell, ob eine ernsthafte Beziehung funktionieren würde oder nicht. Auch aus einer Beziehung, in der es zwischen den Partnern funkt, muss nicht zwangsläufig die große Liebe entstehen.

Verliebtsein merkt man insbesondere an den körperlichen Symptomen: Herzklopfen, weiche Knie und zittrige Hände. Dazu kommen Bauchkribbeln und sexuelle Begierde. Aber um von Liebe zu sprechen, müssen sich die Gefühle noch intensivieren.

Liebe zeigt sich vor allem in den Emotionen, die auch nach der aufregenden Anfangszeit weiterhin bestehen. Die Sehnsucht nach und die Freude auf dem Partner existieren auch nach hunderten Treffen noch. Liebe vereint beides: körperliche und emotionale Reaktionen. Auch wenn der Zauber des Anfangs verschwunden ist, wird der Partner begehrt und vermisst. Genau dann ist aus dem Verliebtsein wahre Liebe geworden.

Was ist der Unterschied zwischen verliebt und verknallt?

Der Begriff "verknallt" wird in der Regel von Kindern oder Jugendlichen verwendet. Da vor allem junge Menschen nicht gerne von "verliebt sein" oder "Liebe" sprechen, ist "verknallt sein" eine gute sprachliche Alternative. Als "verknallt" bezeichnen sich auch Menschen, die jemanden getroffen haben und ihn auf Anhieb attraktiv fanden. Das Verliebtsein tritt erst später ein. Verliebtsein ist somit ein intensiveres Gefühl als das "verknallt sein", obgleich man aufgrund der synonymen Verwendung nicht immer trennscharf differenzieren kann.

Woran merke ich, dass er/sie auch in mich verliebt ist?

So merkt man, dass der potenzielle Partner auch verliebt ist. Er oder sie:

· nimmt sich viel Zeit
· ist nervös / aufgeregt
· lacht viel
· meldet sich sehr oft
· sucht ständigen Körperkontakt
· schaut verliebt
· redet über intime Dinge
· möchte viel Zeit gemeinsam verbringen
· macht sich Sorgen / Gedanken
· sucht gemeinsame Interessen
· möchte beeindrucken
· stellt sich Freunden oder der Familie vor

3 Kommentare