Dreharbeiten für neuen Franken-"Tatort" starten in Gleusdorf

3.3.2020, 16:04 Uhr
Der neue

Der neue "Tatort" aus Franken wird unter anderem in der Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf (Landkreis Haßberge) gedreht. © David-Wolfgang Ebener/dpa

8,29 Millionen Zuschauer hat der sechste Franken-"Tatort" mit dem Titel "Die Nacht gehört dir" am Sonntagabend vor die Fernsehbildschirme gelockt. Der Fall um eine getötete Geschäftsfrau aus Nürnberg sorgte für ein gemischtes Medienecho. Während die Sächsische Zeitung vom "bislang besten 'Tatort' des Jahres" spricht, bemängelt die TAZ einige sexistische und irritierende Kameraeinstellungen. Auch die Reaktionen im Netz drehten sich weniger um den Fall. Dafür rückten süffisante Details in den Fokus der Twitter-Gemeinde.

Für den neuen Fall "Wo ist Mike?" wird unter anderem das Schloss Gleusdorf im unterfränkischen Untermerzbach (Landkreise Haßberge) zur Filmkulisse. Dort starteten in dieser Woche die Dreharbeiten. Anberaumt sind bislang zwei Drehtage.


In dieser Seniorenresidenz wird der Franken-Tatort gedreht


Im dortigen Seniorenheim des Schlosses kam es tatsächlich zu mehreren rätselhaften Todesfällen. Drei Angeklagte müssen sich dafür aktuell vor dem Landgericht Bamberg verantworten. Der Bayerische Rundfunk stellt jedoch klar, dass der fiktive Krimi keinerlei Bezug zu dem realen Fall nimmt. "Wir haben uns aus visuellen, filmästhetischen Gründen für das Schloss Gleusdorf als Motiv entschieden", teilte die Redaktion mit.

Bamberg wird zur "Tatort"-Stadt

"Wo ist Mike?" handelt von einem fünfjährigen Kind, das auf rätselhafte Weise verschwindet. Drei Tage lang denken die getrennt lebenden Eltern, dass sich ihr Sohn beim jeweils anderen Elternteil aufhält. Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Felix Voss (Fabian Hinrichs) nehmen die Ermittlungen auf. Regisseur des siebten Franken-"Tatorts" ist Andreas Kleinert. Er hat bereits für den Tatort "Freies Land" Regie geführt. Die Dreharbeiten in und um Bamberg sollen bis Anfang April dauern. Die Ausstrahlung im Ersten ist für 2021 geplant.

Keine Kommentare