Donnerstag, 04.03.2021

|

zum Thema

"Bittere Entscheidung": Stadt Erlangen sagt Bergkirchweih 2021 ab

Die Corona-Pandemie macht die Durchführung des Großereignisses unmöglich - 23.02.2021 12:00 Uhr

Die Bergkirchweih geht auf einen Beschluss des Erlanger Stadtmagistrates vom 21.4.1755 zurück, den Altstädter Pfingstmarkt wiederzubeleben und ab Pfingstdienstag für drei Tage am Altstädter Schießhaus durchzuführen, wo die Schützen zur gleichen Zeit ihr Vogelschießen abhielten.


1983: Als die Bergkirchweih um zwei Tage verlängert wurde


"Wir können uns nicht vorstellen, dass es irgendwie verantwortbar wäre dieses Jahr zu Pfingsten eine Millionen Menschen in die Stadt zu bringen. Das halten wir nicht für nicht realistisch", erläuterte OB Janik und ergänzt."Wir wollen Planungsicherheit schaffen. Eine Großveranstaltung ist im Mai definitiv nicht verantwortbar."

Bilderstrecke zum Thema

Veranstaltungen 2021: Absagen und Verlegungen im Überblick

Bereits im vergangenen Jahr fielen viele Großveranstaltungen in Franken und der Oberpfalz der Corona-Pandemie zum Opfer und mussten gestrichen werden. Bereits in den ersten Monaten von 2021 ziehen manche Veranstalter die Reißleine für ihre Feste im Frühjahr und Sommer. Viele andere Veranstalter warten mit einer Entscheidung noch ab. Wir geben einen Überblick über den Stand der Dinge.


 "Ganz bittere Entscheidung"

Der OB weiter: "Diese Entscheidung macht natürlich keine Freude. Für viele Erlangerinnen und Erlanger, auch für mich als ein großer Berg-Fan, ist dies eine ganz bittere Entscheidung. Ich hoffe, dass wir 2022 wieder gemeinsam den Berg feiern können."

Bilderstrecke zum Thema

Baumärkte und Friseure öffnen: Das sind die neuen Corona-Lockerungen für Bayern

Nach wochenlangem Corona-Lockdown hat das bayerische Kabinett am Dienstag weitere vorsichtige Öffnungsschritte beschlossen: Ab März öffnen neben Friseuren unter anderem auch Fußpflegepraxen. Auch Gärtnereien, Gartenmärkte sowie Blumenläden und Baumärkte verkaufen ihre Waren ab 1. März. Ein Überblick.


Start ist normalerweise immer der Donnerstag vor Pfingsten. In den vergangenen Jahren strömten dabei jährlich stets über eine Million Menschen nach Erlangen. Zwölf Tage dauert die Bergkirchweih, die alle Erlanger einfach nur "Berg" nennen.


Erlangen: So soll die Bergkirchweih sicherer werden


In dieser Zeit herrscht normalerweise Ausnahmezustand auf dem Festgelände - anschließend ging beim "After-Berg" das Feiern rund um den Martin-Luther-Platz weiter.

Bilderstrecke zum Thema

Bergkirchweih-Gelände in Erlangen: Sieg für die Natur

Die Natur hat sich das Bergkirchweih-Gelände in Erlangen zurückerobert. Wohin das Auge blickt, herrscht Wildwuchs.


smö

14

14 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen