15°

Dienstag, 11.05.2021

|

zum Thema

Diese Lockerungen gelten in Erlangen ab 4. Mai

Das Stadtgebiet liegt seit fünf Tagen in der Corona-Inzidenz unter dem Wert 100. - 02.05.2021 13:00 Uhr

Ab Dienstag treten in der Innenstadt einige Lockerungen, zum Beispiel wie hier im Einzelhandel, der Coronamaßnahmen ein.

02.05.2021 © Archivfoto: Klaus-Dieter Schreiter


Die Zahl der Corona-Virus-Neuinfektionen ist im Stadtgebiet Erlangen gesunken und lag am Sonntag, 2. Mai, den fünften Tag in Folge unter 100 Fällen pro 100 000 Einwohner. Deshalb ändern sich laut Pressemeldung der Stadt ab Dienstag, 4. Mai, die Regelungen für private Kontakte, Einzelhandel, Schulen, Kindertagesstätten, Sport und Museen. Die Stadt appelliert weiterhin an alle Bürgerinnen und Bürger, Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren, die Hygieneregeln einzuhalten und Testangebote zu nutzen.

Nächtliche Ausgangssperre entfällt

Private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten sind jeweils mit einem weiteren Haushalt erlaubt, jedoch auf maximal fünf Personen beschränkt. Kinder bis 14 Jahre bleiben für die Gesamtzahl außer Betracht. Veranstaltungen sind genauso untersagt wie Feiern auf öffentlichen Plätzen. Die nächtliche Ausgangssperre entfällt.

Friseure und Fußpflege bilden Ausnahme

Bilderstrecke zum Thema

Notbremse und leichte Öffnungen: Diese Regeln gelten in Bayern bis 9. Mai

100 statt 165: Die Corona-Regeln an bayerischen Schulen bleiben wie gehabt. Manche Geschäfte dürfen sich aber über Lockerungen freuen. Dieser Regeln gelten in Bayern bis zum 9. Mai.


Wie bisher können mit einem Schutz- und Hygienekonzept sowie unter Einhaltung der Mindestabstände, der Beschränkung der Kunden pro Verkaufsfläche und der FFP2- Maskenpflicht öffnen: Der Lebensmittelhandel inklusive Direktvermarktung, Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, der Verkauf von Presseartikeln, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Gartenmärkte, Tierbedarf und Futtermittel sowie der Großhandel. Unter den gleichen Maßgaben ist auch die Öffnung von Ladengeschäften mit Kundenverkehr für körperferne Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe zulässig. Körpernahe Dienstleistungen sind hingegen mit Ausnahme der Friseure und der Fußpflege weiterhin untersagt.

Für Friseure und Fußpflege gilt eine Maskenpflicht für das Personal sowie FFP2-Maskenpflicht für die Kunden, Terminreservierung und Kontaktdatenerhebung, die Pflicht zur Vorlage eines negativen Tests hingegen entfällt. Die Stadt bittet jedoch darum, Testmöglichkeiten weiterhin freiwillig zu nutzen.

Click and Meet im Einzelhandel

Bilderstrecke zum Thema

Bundes-Notbremse: Diese Regelungen gelten ab einer 100er-Inzidenz

Die Regierung will die dritte Coronawelle mit einheitlichen Vorschriften brechen, eine entsprechende Änderung des Infektionsschutzgesetzes wurde vom Bundestag beschlossen. Bei uns erfahren Sie, welche Regelungen ab einer 7-Tage-Inzidenz von 100 bundesweit seit dem 24. April gelten.


Der sonstige Einzelhandel darf mit folgenden Schutzmaßnahmen öffnen: Für den Besuch in den Ladengeschäften sind Terminvereinbarungen nötig ("Click & Meet"), die Vorlage eines negativen Testergebnisses ist hingegen nicht mehr erforderlich. Bürger werden dennoch gebeten, vor dem Einkauf eines der Testangebote zu nutzen. In den Ladengeschäften muss sichergestellt sein, dass die Zahl der Kunden begrenzt ist. Es ist jeweils nur ein Kunde pro 40 Quadratmeter Verkaufsfläche zugelassen, die Kontaktdaten der Kundinnen und Kunden müssen erhoben werden.

Sonderweg Schulen

Präsenzunterricht in Schulen kann wieder dort stattfinden, wo ein Mindestabstand von 1,5 Metern durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann. Andernfalls findet in den Schulen Wechselunterricht statt.

Bei Wechselunterricht an Grund- und Förderschulen wird im Rahmen der personellen und räumlichen Möglichkeiten eine Notbetreuung angeboten. Die Eltern werden von den Schulen über die Umsetzung informiert. Die Teilnahme ist Schülerinnen und Schülern nur erlaubt, wenn sie sich zwei Mal wöchentlich einem Test unterziehen.

Kindergärten können wieder besucht werden

Bilderstrecke zum Thema

Von Wuhan in die Welt: Die Ausbreitung der Corona-Pandemie

Anfang Dezember 2019 ging es in China los: Eine unbekannte Lungenentzündung stellt die Ärzte vor Rätsel. Mitte März ruft Bayern den Katastrophenfall aus - was ist in den Wochen und Monaten bis dahin geschehen? Ein Überblick.


Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierte Spielgruppen für Kinder können von allen Kindern besucht werden. Sie müssen aber – im eingeschränkten Regelbetrieb – in festen Gruppen betreut werden.

Instrumentalunterricht ist möglich

Bilderstrecke zum Thema

Schrittweise Lockerungen oder Verschärfungen: Das ist der Stufenplan für Bayern

Ein Überblick über die im März vom bayerischen Kabinett beschlossenen Stufen der Corona-Regeln. Aktuell sind die geplanten Öffnungsstufen für die Außengastronomie, die Kultur und den Sport allerdings bis mindestens 26. April ausgesetzt.


Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung, Angebote der Erwachsenbildung nach dem Bayerischen Erwachsenenbildungsförderungsgesetz und vergleichbare Angebote anderer Träger sowie sonstige außerschulische Bildungsangebote sowie der Instrumental- und Gesangsunterricht als Einzelunterricht sind in Präsenzform erlaubt, ebenso wie Erste-Hilfe-Kurse und die Ausbildung von ehrenamtlichen Angehörigen der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Technischen Hilfswerks. Zwischen allen Beteiligten muss Mindestabstand gewahrt werden.

Sport in Gruppen bis zu 20 Kindern

Kontaktfreier Sport ist für maximal fünf Personen aus zwei Haushalten zulässig. Im Außenbereich bzw. auf auch auf Außensportanlagen darf Sport in Gruppen von bis zu 20 Kindern (bis 14 Jahre) stattfinden.

Botanischer Garten mit Terminbuchung

Museen und Ausstellungen sowie der botanische Garten können mit vorheriger Terminbuchung und Kontaktnachverfolgung besucht werden.

Die Regeln werden wieder verschärft, falls der Inzidenzwert von 100 an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten wird. Änderungen treten dann in der Regel zwei Tage später in Kraft. 

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen