Erlanger Triathlon sorgt für Teilsperrungen

30.7.2016, 08:00 Uhr
Im Bereich der Radstrecke kann es durch den Triathlon zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Im Bereich der Radstrecke kann es durch den Triathlon zu Verkehrsbehinderungen kommen. © Klaus-Dieter Schreiter

Bereits Sonntagmorgen werden Athleten zum Erlanger Triathlon im Bereich der Straße St. Johann und Alterlangen nach Parkplätzen suchen. Viele Zuschauer werden um 9 Uhr auf der Dechsendorfer Kanalbrücke erwartet. Bis etwas 10 Uhr ist dort mit starken Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Auf der Radstrecke wird es bis maximal 13 Uhr Teilsperrungen im gesamten Landkreis-Westen geben. Einbahnstraßen-Regelungen und Vollsperrungen sind in Einzelfällen vorgesehen. Die Anwohner in kritischen Bereichen wurden vom Veranstalter, dem TV 1848 Erlangen, informiert. Die Strecke führt durch Dechsendorf, Großenseebach, Hannberg, Niederlindach, Klebheim, Buch, Neuhaus, Heppstädt, Hemhofen, Röttenbach, Kleinseebach und Möhrendorf.

Aufgrund der Baustelle in Wiesendorf gibt es eine Änderung im Vergleich zum Vorjahr. Die Athleten biegen am Bahnhof Neuhaus rechts ab, bis sie kurz vor Ortseinfahrt Heppstädt wieder auf die Staatsstraße ERH 35 abbiegen und erstmals durch gesamt Heppstädt fahren. Die Umleitung um Hannberg gibt es erneut, da im Ort eine Baustelle ist. Kritische Stellen sind mit den Verantwortlichen von neun Freiwilligen Feuerwehren besetzt, auch Helfer sind vor Ort.

Keine Kommentare