13°

Dienstag, 20.04.2021

|

Kaputte Straßen: Neunkirchen einigt sich doch mit dem Bauamt

Umleitungen verlagerten den Verkehr auf Schleichwege, nun wurden Straẞen repariert. - 05.12.2020 10:09 Uhr

Auf eigene Kosten haben Gemeinden Ortsverbindungsstraßen saniert, die durch eine Umleitung gelitten hatten. Das Staatliche Bauamt Bamberg schießt nun Gelder zu.

02.12.2020 © Foto: Christoph Benesch


Die vom Staatlichen Bauamt Bamberg vorgesehene Umleitung war derart weiträumig, dass sie Neunkirchens Bürgermeister Martin Walz als nicht realistisch für die Pendler aus seinem Ort einstufte: "Da gingen Theorie und Praxis weit auseinander."

Schleichwege waren die Folge, schmale Ortsverbindungsstraßen über Rosenbach, Weiher und Uttenreuth, die unter der enormen Verkehrslast rasch litten: Das Bankett war ausgefahren, Schlaglöcher säumten die Strecken. Rechtzeitig vor dem Wintereinbruch haben die Gemeinden die Straßen nun repariert – in Vorleistung. "Es kann nicht sein, dass wir für die unrealistische Umleitung des Staatlichen Bauamts jetzt auf den Kosten der Sanierung sitzen bleiben", so Martin Walz im November.

Er wollte eine Kostenübernahme, mindestens eine Kostenbeteiligung erreichen. Dies scheint nun geglückt, wie der Bürgermeister auf Nachfrage bestätigt: "Wir haben uns auf eine einvernehmliche Lösung verständigt." Wie genau die aussieht, konnte Walz jedoch noch nicht sagen, da die Kosten für die Instandsetzungsarbeiten erst beziffert werden müssen: "Wir haben hier viel mit dem eigenen Bauhof geleistet, um die Kosten so gering wie möglich zu halten." Die Gespräche mit dem Bauamt aber hätten, soviel könne Walz bereits sagen, "zu einer guten Lösung für Neunkirchen" geführt.

Bilderstrecke zum Thema

Fahrradstadt Erlangen

Ein Drittel des Verkehrsaufkommens in Erlangen wird mit dem Fahrrad erledigt. Tendenz steigend. Den Grundstein für das Image als Fahrradstadt hat in den 1980er Jahren der damalige OB Dietmar Hahlweg gelegt, der konsequent auf den Drahtesel als ökologisches Fortbewegungsmittel setzte.


chb

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neunkirchen, Neunkirchen