Freitag, 16.04.2021

|

zum Thema

Ein Herz für Fürth: Hier kann man Läden und Cafés helfen

Auf einer Website gibt es Gutscheine zu kaufen - Schließungen bedrohen Existenzen - 31.03.2020 16:00 Uhr

Kreativ in der Krise: Spontan haben Marlon Hassel (2. v. re.) und sein Team eine Plattform geschaffen, die Fürther Händlern und Gastronomen helfen soll.

30.03.2020 © Florian Burghardt


"Für viele von uns geht es jetzt um die berufliche Existenz", betont Marlon Hassel, Gesellschafter des Pixels. Erst vor einigen Wochen hat das Virtual-Reality-Café gegenüber dem Fürther Hauptbahnhof eröffnet. Viel Geld wurde in das Projekt mit der modernen technischen Ausstattung investiert. Nun ist Hassels Laden seit Mitte März geschlossen und die Einnahmen bleiben aus.


Corona-Krise: In Fürth starten Hilfsinitiativen für die Risikogruppen  


So wie ihm geht es vielen Gewerbetreibenden. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, hatte die bayerische Staatsregierung am 18. März die Schließung aller Betriebe angeordnet, die nicht der Grundversorgung der Bürger dienen. Seit dem 21. März darf auch die Gastronomie nur noch Speisen zum Abholen oder Liefern anbieten.

Während die Geschäfte zu sind und der Umsatz ausbleibt, laufen freilich Fixkosten etwa für Miete, Personal, Kredite und Versicherungen weiter. Viele bangen um ihre Existenz, es drohen Insolvenzen und Entlassungen. Dagegen stemmen sich Gewerbetreibende aus der Fürther Innenstadt nun mit einer Gutschein-Aktion. "Ein Herz für Fürth" heißt die Initiative. Das Konzept: Kunden kaufen jetzt Wertgutscheine für hiesige Geschäfte und lösen sie dort ein, sobald diese wieder geöffnet sind. "Das sichert uns jetzt die dringend benötigte Liquidität, um laufende Kosten zu decken", erklärt Hassel. Zusammen mit seinem Pixels-Team hat er eine Internetseite hochgezogen, die alle Informationen und Kaufoptionen für die Gutscheine beinhaltet. Sollten teilnehmende Geschäfte pleite gehen, will das Pixels einspringen und das Gutschein-Guthaben in Pixels-Gutscheine umwandeln.

Fast 20 Läden und Cafés sind bereits dabei, darunter etwa das "Kaffeesurium" und das "Boca", das vhs-Bistro und das Babylon-Kino, der Laden "Satiro", aber auch ein Friseur, ein Barber-Shop, ein Hörgeräteakkustiker, ein Kosmetikstudio und der Escape-Room Parapark. Auch der Secondhand-Shop La Cola in der Alexanderstraße ist mit von der Partie. Inhaberin Sabrina Rodehau stemmte sich von Beginn an kreativ gegen die drohende Pleite. Am abgesagten verkaufsoffenen Sonntag streamte sie eine Modenschau live auf Facebook. Wer die vorgeführten Teile mochte, konnte sie sich per Chat-Nachricht reservieren. Innerhalb weniger Tage hat sie einen Online-Shop für ihre Kleidungsstücke aufgebaut. Nun versucht sie es über "Ein Herz für Fürth". Wer dort für ihren Laden einen Gutschein kauft, erhält zusätzlich zehn Prozent Rabatt.

So handhaben es die meisten Händler, die sich an der Aktion beteiligen. Weiteren Auftrieb bekommt die Initiative von der Stadt Fürth. Die Innenstadtbeauftragte, Karin Hackbarth-Herrmann, erklärte auf FN-Nachfrage: "Wir werden in Abstimmung mit den Initiatoren die Solidaritätsgutscheine in den unterschiedlichen Medien auf Kosten des Wirtschaftsreferates bewerben. Zudem werden wir über unsere Verteiler auf die Initiative nochmals aufmerksam machen."

Hackbarth-Herrmann hofft, dass sich schnell noch mehr Betriebe an dem System beteiligen. Darüber hinaus habe die Stadt vor etwa einer Woche zusammen mit der IHK zwei große Whatsapp-Gruppen gegründet. Darin würden eine Vielzahl von Gewerbetreibenden – nicht nur die Teilnehmer der Gutscheinaktion – über aktuelle Entwicklungen in Sachen Hilfsmaßnahmen und Fördertöpfe informiert, so die Innenstadtbeauftragte. Auch Fragen zu den Allgemeinverfügungen würden dort beantwortet.

Bilderstrecke zum Thema

Virtual Reality im "Pixels": Auf Orkjagd in Fürths VR-Café

In Fürth hat das Virtual-Reality-Café Pixels eröffnet, das einzige seiner Art im Großraum. VR-Brillen versetzen dort Besucher in andere Welten.


Für den Internetauftritt und das Buchungssystem der Aktion wird auf die bestehende technische Infrastruktur des Pixels zurückgegriffen. Um diesen Aufwand auszugleichen, verlangen die Macher von den mitmachenden Geschäften einen kleinen Anteil des über den Gutscheinverkauf erzielten Umsatzes. Kunden, die Gutscheine kaufen, und Gewerbetreibende, die die Plattform nutzen möchten, können dies über www.ein-herz-fuer-fuerth.de tun.


Unter diesem Link finden Sie täglich aktualisiert die Zahl der Corona-Infizierten in der Region. Diese Gebiete in Bayern, Deutschland und der Welt sind besonders von Corona betroffen. Sie haben selbst den Verdacht, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt.

In Bayern gilt aufgrund der Corona-Krise eine Ausgangsbeschränkung. Was noch erlaubt ist und wie teuer ein Verstoß gegen die Auflagen werden kann, lesen Sie hier. Experten sind sich uneins, wie lange der Corona-Shutdown noch andauern wird.

Auch beim Einkaufen gilt besondere Vorsicht. Warum aber tragen Verkäufer dann keinen Mundschutz? Und sollte man beim Einkaufen überhaupt noch mit Scheinen und Münzen zahlen? Ein Chefarzt klärt auf, ob Corona auch über Geld übertragen werden kann.

Ein bisschen Abwechslung gefällig? Wie viele Millionen andere Deutsche arbeitet auch unsere Redaktion nun von Zuhause. Im Live-Blog berichten die Kollegen live! Ob Sie selbst ein Anrecht auf Homeoffice haben, erklären wir Ihnen hier.

Sie sind wegen der Krise von Kurzarbeit betroffen? Hier haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.


 

Wir informieren Sie ab sofort mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

Florian Burghardt

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth