CSU will Bahnhofsvorplatz nach Helmut Kohl benennen

23.6.2017, 14:17 Uhr
Schöner soll er werden, der Bahnhofsvorplatz. Spielt der verstorbene Alt-Kanzler Helmut Kohl dabei eine Rolle?

Schöner soll er werden, der Bahnhofsvorplatz. Spielt der verstorbene Alt-Kanzler Helmut Kohl dabei eine Rolle? © Montage: nordbayern.de

Er war "Kanzler der Einheit", ein leidenschaftlicher Europäer - mit Nürnberg hatte der gebürtige Pfälzer Helmut Kohl aber zumindest direkt nicht allzu viel zu tun. Die Stadtratsfraktion der CSU aber will den Politiker dennoch schon bald mit einem eigenen Platz ehren. Nicht irgendwo, sondern im Herzen der Stadt.

Ins Auge gefasst hat die CSU dafür den Bahnhofsvorplatz, der derzeit aufwendig umgestaltet wird. "Mit der derzeitigen Umgestaltung entsteht dort ein großer Bereich mit hoher Aufenthaltsqualität und offenem Charakter", heißt es es in dem Antrag der CSU, der von Fraktionschef Sebastian Brehm unterschrieben ist. "Dieser Platz bietet sich hervorragend an, würdig das Andenken an den großen Staatsmann Dr. Helmut Kohl zu verkörpern."

Doch der Antrag führt noch weiter. Der zuständige Ausschuss solle die Aufstellung einer Büste, einer Statue oder einer Plastik von Helmut Kohl auf dem Bahnhofsvorplatz prüfen. So wolle man den Verdiensten des Alt-Kanzlers um die Deutsche Einheit "postum ein ehrendes Wahrzeichen in unserer Stadt setzen".

50 Kommentare