Große Änderung bei Apple Maps - Auch Nürnberg ist dabei

Tobi Lang
Tobi Lang

Online-Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

18.2.2020, 21:11 Uhr
So sieht die Anzeige auf dem iPhone aus. Beim Klick auf das S- oder U-Bahn-Logo erhalten Nutzer detaillierte Abfahrts- und Ankunftszeiten.

So sieht die Anzeige auf dem iPhone aus. Beim Klick auf das S- oder U-Bahn-Logo erhalten Nutzer detaillierte Abfahrts- und Ankunftszeiten. © iOS

Das Update kam überraschend, quasi über Nacht. Seit dem Wochenende zeigt Apples interner Kartendienst Maps auch Informationen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) an. Angekündigt hatte das der Tech-Gigant schon vor Monaten, jetzt hat der Konzern aus den USA Fakten geschaffen. Freigeschaltet wurde die Funktion für Frankreich, Spanien und weite Teile Deutschlands, wie Apple am Montag erklärte. Bislang stand die Option nur Nutzern aus den Vereinigten Staaten zur Verfügung.

Doch was ändert sich konkret? Laut Apple könnten sich iPhone- und iPad-Nutzer jetzt detaillierte Fahrpläne sowie dynamische Abfahrts- und Ankunftszeiten anzeigen lassen. Auch Informationen zu Umsteigeverbindungen und Haltestellen werden direkt in der internen App angezeigt - für Pendler eine enorme Verbesserung. Apple verspricht kürzere Umsteigezeiten und - in Kooperation mit den Verkehrsbetrieben- genaue Abfahrtszeiten von Bus, Bahn und Tram.

In Nürnberg bezieht Apple laut Anzeige in der App die Daten von der Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg, kurz VAG. Eingespeist werden Informationen zur Straßen-, U- und S-Bahn. Busse werden in der App bislang nicht angezeigt. Zur U1 bekommen auch Fürther die konkreten Abfahrtszeiten angezeigt. Auch Ausfälle sollen möglichst schnell gemeldet werden, verspricht Apple. Neben Nürnberg kommen auch iPhone-Nutzer aus etwa Köln, Berlin und Hamburg in den Genuss der neuen Funktion. 

 

 

Was müssen iPhone-Nutzer tun, um Funktion nutzen zu können? 

Nichts. Ein Update ist nicht nötig, Nürnberger können einfach eine beliebige Station ins Suchfeld eingeben - und erhalten die Daten. Apple Maps ist ein fest integrierter Teil von iOS, dem hauseigenen Betriebssystem. Erst kürzlich erneuerte der Konzern die Datenbasis und tauschte in den USA das komplette kartographische Material aus. Auch Europa und Deutschland sollten noch 2020 geupdatete Karten bekommen, dadurch verspricht Apple noch detailliertere Anzeigen. 


So aktivieren Sie den Dark Mode in WhatsApp


4 Kommentare