Corona-Impfung

Impf-Priorisierung: In Nürnberg kommt jetzt Gruppe 3 an die Reihe

7.5.2021, 17:38 Uhr
Von vielen Menschen ein herbeigesehnter Augenblick: Impftermine werden mit Ungeduld erwartet.

Von vielen Menschen ein herbeigesehnter Augenblick: Impftermine werden mit Ungeduld erwartet. © Christoph Schmidt, dpa

Wer zur 1. oder 2. Priorisierungsgruppe gehört und noch keine Einladung zum Impfen bekommen hat, wird von der Stadt Nürnberg gebeten, das Impfportal des bayerischen Gesundheitsministeriums unter dem Button "Zur Registrierung/Anmeldung" aufzurufen.

Auf der Schaltfläche "Ich habe bereits einen Account" kann man auf der Folgeseite sein Profil öffnen. "Die Angaben sollten überprüft und die Häckchen neu gesetzt werden. Damit wird die Voraussetzung für ein rasches Impfangebot per Mail und SMS geschaffen", so Ulrike Goeken-Haidl, die Sprecherin der Koordinierungsstelle Impfzentrum der Stadt Nürnberg.

"Diejenigen, die sich von einer anderen Person das Profil haben anlegen lassen, werden gebeten, bei dieser nachzufragen, ob bereits per Mail/SMS eine Einladung zur Buchung eines Impftermins erfolgt ist", so Goeken-Haidl weiter.

An die Hotline wenden

Personen aus der 1. und 2. Priorität ohne Impftermin, die sich telefonisch angemeldet haben, können sich auch an die Hotline wenden:
09 11 / 14 89 82 43. Die Stadt bittet außerdem alle, die mittlerweile schon bei ihrem Hausarzt oder an anderer Stelle geimpft wurden, ihre Registrierung zu löschen. "Inzwischen ist es auch möglich, einzelne registrierte Personen aus einem Account zu löschen. Dadurch kann die Vergabe der Impftermine beschleunigt werden."

Immer wieder Beschwerden

Goeken-Haidl räumt ein, dass die Stadt Nürnberg immer wieder Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern der 1. und 2. Gruppe bekommt, die noch keine Impfung erhalten haben. Eine Erklärung könne sein, dass "in der Anmeldung einzelne Daten nicht gespeichert wurden, sodass noch eine falsche Priorisierung vorliegt". Eine weiterer Grund liege darin, dass Impfinteressenten in ihr Profil in BayIMCO anstelle ihres Geburtsdatums das Datum der Registrierung eingegeben haben.

Wer eine Einladung zum Impfen bekommt, kann Termin und Ort nach Verfügbarkeit auswählen. In Nürnberg gibt es folgende Möglichkeiten: Impfzentrum in der NürnbergMesse, Messezentrum 1, Impfzentrum Nord in der ehemaligen KfZ-Zulassungsstelle in Großreuth, Großreuther Straße 115 b, Impfzentrum im City Point in der Innenstadt, Pfannenschmiedsgasse 20 sowie im Impfzentrum im ARSV-Sportzentrum Katzwang, Katzwanger Hauptstraße 31.

Die Zweitimpfungen in Katzwang finden ab Anfang Juli 2021 in einem Zelt auf dem Kirchweih-Platz in der Hugo-Wolf-Straße auf Höhe der
Hausnummer 3 statt.

Obdachlose in Gruppe 3

Zur 3. Priorisierungsgruppe gehören alle Menschen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, darüber hinaus Personen mit Erkrankungen, die das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf erhöhen. Dazu gehören etwa Autoimmunerkrankungen und Rheuma, Herzinsuffizienz und Bluthochdruck, eine HIV-Infektion, entzündliche Darmerkrankungen und Asthma. Außerdem gehören dazu: Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel und Apotheken, Bestatter, Mitarbeitende in der Abfallwirtschaft und im Transportwesen.

Ebenfalls zur 3. Priorität zählen Mitarbeitende in staatlichen Einrichtungen wie dem Bundestag, den Regierungen und Verwaltungen, bei Polizei, Zoll, Feuerwehr und Katastrophenschutz sowie in der Justiz und Personen mit prekären Arbeits- oder Lebensbedingungen wie Obdachlose.

Außerdem in der Gruppe 3 mit erhöhter Priorität werden Mitarbeitende der fleischverarbeitenden Industrie geimpft. Auch dem Personal von weiterführenden Schulen und den Berufsschulen sowie Mitarbeitenden der Jugendhilfe wird in dieser Gruppe ein Impfangebot gemacht.