30°

Sonntag, 09.08.2020

|

zum Thema

Latin-Festival 2021 am Airport: Alle Infos zum Event

Reggaeton-Superstar Daddy Yankee war für dieses Jahr eingeplant - 24.04.2020 10:37 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Nürnberg meets Südamerika: Latin-Festival lässt den Airport tanzen

Nürnberg kann tanzen - und wie! Beim Latin-Festival feierten über 12.000 Menschen eine stundenlange Dauer-Party mit Reggaeton-Beats, Konfetti und heißen Rhythmen. Wir haben die Bilder vom Abschluss des Event-Sommers am Flughafen!


Daddy Yankee gilt als einer der größten Stars der Latin-Szene - seine Hits wie "Gasolina", "Con calma" oder "Despacito" laufen bei den Radiostationen auf und ab. Als "King of Reggaeton" macht der puerto-ricanischer Musiker sich seit mehr als 25 Jahren einen Namen in der Szene.

Im Juli hätte er eigentlich zum Latin-Festival nach Nürnberg kommen sollen. Doch die aktuelle Situation rund um Corona macht den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung: Das Event diesen Sommer kann nicht stattfinden. Stattdessen soll am 17. Juli 2021 wieder gefeiert werden.

Veranstalter arbeiten am Lineup für 2021

Tickets hierfür können Fans bereits erwerben - wer für das diesjährige Festival eins gekauft hatte, kann dieses nächstes Jahr vorzeigen. "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben", so die Veranstalter. "Es geht weiter und wir basteln bereits mit Hochdruck an eurem Festival Sommer 2021 am Airport Nürnberg."

Möglicherweise schaffen es die Veranstalter auch den für dieses Jahr beauftragten Latin-Star Daddy Yankee für das Programm 2021 zu verpflichten. Neben ihm sollte die Latin-Kombo Grupo Extra auftreten. Im Vorjahr hatte der Auftritt von Nicky Jam für Starfieber in Nürnberg gesorgt. Die Qualität des Lineup werde sein Level halten, kündigt werk :b events auf Facebook an. Versprochen werden internationale Reggaeton-Stars, DJ-Teams und Tanzshows.


Party am Airport: So bunt war der Festivalsommer 2019


ama/ankl/sima

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Nürnberg