Gutscheine als Anreiz 

Mobiles Impfen in Nürnbergs Altstadt: Schlange quer über den Hauptmarkt

27.7.2021, 18:07 Uhr
Impfen spontan und ohne Termin - das geht jetzt überfall. Beim Impfbus auf dem Hauptmarkt fand das Angebot jetzt überraschend großen Zuspruch.

Impfen spontan und ohne Termin - das geht jetzt überfall. Beim Impfbus auf dem Hauptmarkt fand das Angebot jetzt überraschend großen Zuspruch. © privat

Na also: Auf dem Nürnberger Hauptmarkt ist an diesem Dienstag von Impfmüdigkeit nichts zu spüren: Erstmals machte der Impfbus des Nürnberger Impfzentrums Station mitten in der „guten Stube“ der Stadt – und prompt bildete sich eine Warteschlange. In der Spitze reichte sie quer über den Platz bis zum Rathausplatz.

Noch am Sonntag, als der Impfbus zum Heimspiel des 1.FCN vor dem Max-Morlock-Stadion Station gemacht hatte, war der Zuspruch eher verhalten gewesen. Das Team versorgte dort 55 Fans mit Johnson & Johnson - bei 11000 Besuchern in der Arena ein eher bescheidener Erfolg.

Als zusätzlicher Ansporn wirkte sich jetzt vermutlich eine zusätzliche Gratis-Aktion aus: Mit Unterstützung des Freistaats konnte das Impfteam die ersten 100 Impfwilligen mit kleinen Überraschungsgutscheinen beglücken, zum Beispiel für einen heißen Kaffee. Für viele dürfte freilich ausschlaggebend sein, die Impfung spontan und ohne Voranmeldung zu erhalten.

Impfen auch im City-Point

Wie viele Bürgerinnen und Bürger das Angebot nutzten, war bis Redaktionsschluss nicht bekannt; es waren auf jeden Fall weit über 100. Zur Entlastung wurden zahlreiche Interessenten in den City-Point geschickt. Dass dort eine feste Impfstation eingerichtet ist und inzwischen ebenfalls jederzeit ohne Termin und Anmeldung Vakzine erhältlich sind, wusste, wie sich herausstellte, keiner der Betroffenen. „Dabei lässt sich das ideal mit dem Einkaufsbummel verbinden“, stellte eine Nürnbergerin erfreut fest.

„Wahrscheinlich geht unser Konzept der aufsuchenden Impfungen nun doch auf“, mutmaßt Ulrike Goeken-Haidl, die Sprecherin des Nürnberger Impfzentrums. Und auch die Unterstützung durch kooperationsbereite Partner dürfte dabei eine Rolle spielen. Zu ihnen gehört der Süddeutsche Schaustellerverband, der eine Impfaktion am kommenden Samstag, 31. Juli, nachmittags vor dem NürnBärLand am Eingang Große Straße mit Losen unterstützt. Zu gewinnen gibt es Gutscheine für Attraktionen im NürnBärLand oder einen Corona-Jahreskrug.

Unabhängig vom Wohnsitz

Auch hier wird Johnson & Johnson angeboten, wo eine einzige Dosis ausreicht. Wer sich für BionTech entscheidet, erhält seine Zweitimpfung am 21. August an gleicher Stelle; mitzubringen sind ein Ausweis und, wenn vorhanden, der Impfpass. Auch Kinder/Jugendliche ab 12 Jahren sind willkommen. Und selbstverständlich erfolgen Impfungen unabhängig vom Wohnsitz. Wer eine Impfmöglichkeit mit „Parkplatz vor der Haustür“ sucht, findet die passende Gelegenheit in der früheren Kfz-Zulassungsstelle in der Großreuther Straße 115 b.