Nürnberg überschreitet Corona-Warnwert: Stadt berät über Maßnahmen

12.10.2020, 15:54 Uhr

Wie in anderen Großstädten ist auch in Nürnberg der Sieben-Tage-Inzidenz-Wert von 35 überschritten worden: Pro 100.000 Einwohner gab es in den letzten sieben Tagen 38,2 Neuinfektionen.


Corona in Nürnberg und der Region: Das ist der aktuelle Stand


Damit überschreitet der Wert die Signalzahl von 35. Sie war als Frühwarnwert festgelegt worden - ab da können erste Beschränkungen (auch im Schul- oder Kita-Bereich) drohen. Ab dem Wert 50 greifen verschärfte Maßnahmen.

Am morgigen Dienstag wird die Stadtspitze über die weiteren Schritte und Maßnahmen beraten. "Die Fallzahlenmeldung vom Samstag war noch stark geprägt von einem Ausbruchsgeschehen in einem Nürnberger Pflegeheim. Nun bestätigt sich jedoch auch für die Stadt Nürnberg, dass sich das Infektionsgeschehen insgesamt dynamisch entwickelt", sagt Gesundheitsreferentin Britta Walthelm.


In allen Wirtshäusern: München verbietet Alkoholausschank ab 22 Uhr