Ministerpräsident Söder ist dabei

Spatenstich am Freitag: Bald rollen die ersten Bagger an der TU Nürnberg

26.8.2021, 21:14 Uhr
Die rot eingefärbte Fläche zeigt das 37 Hektar große Gelände auf dem die Technische Universität Nürnberg gebaut werden soll. 

Die rot eingefärbte Fläche zeigt das 37 Hektar große Gelände auf dem die Technische Universität Nürnberg gebaut werden soll.  © Eduard Weigert, NN

In Kürze beginnen die Bauarbeiten für das erste Gebäude der Technischen Universität Nürnberg. Am Areal in der Brunecker Straße wird in den nächsten Jahren eine Universität mit Modellcharakter für Lehre und Forschung entstehen. Beim ersten 1. Spatenstich werden am 27. August unter anderem auch Ministerpräsident Markus Söder und Nürnbergs OB Marcus König (beide CSU) anwesend sein.

Das 1,2 Milliarden Euro teure Prestigeprojekt ist in Wissenschaftskreisen umstritten. In Nürnberg gibt es mit der Technischen Hochschule bereits eine ähnliche Einrichtung.


Chef steht schon fest


Attraktiv für Spitzenforscher

Auch die in Erlangen und Nürnberg angesiedelte Friedrich-Alexander-Universität befürchtet Überschneidungen. Nach Angaben der Staatsregierung soll die TU diese allerdings ergänzen und den Freistaat noch attraktiver für Spitzenforscher machen.

Im Laufe des kommenden Jahres soll es erste Online-Angebote gegeben. Die ersten Studierenden sollen im Wintersemester 2023/2024 in Master-Studiengängen an der neuen TU starten. Das Konzept sieht englischsprachige, fächerübergreifende Studiengänge sowie eine Einbindung in die regionale Wirtschaft vor.

2 Kommentare