Trotz Corona: Umzug mit Hilfe von Profis ist erlaubt

RESSORT: Lokales / Sonstiges..DATUM: 04.04.18..FOTO: Horst Linke ..MOTIV: Mitarbeiterporträt:Timo Schickler..ANZAHL: 1 von 1..Veröffentlichung nur nach vorheriger Vereinbarung
Timo Schickler

Lokalredaktion Nürnberg

E-Mail

18.4.2020, 10:34 Uhr
Umzüge sind erlaubt - mit der Hilfe von Profis.

Umzüge sind erlaubt - mit der Hilfe von Profis.

Sind private Umzüge verboten? Ja, sagt Martina Pusl. Klar, wer es schafft, allein oder mit maximal einem Bekannten ein paar Kisten von A nach B umzuziehen, kann das machen — nur ist das für die Firma Pusl kein echter Umzug. "Dazu gehört ein 7,5-Tonner und jede Menge Helfern", sagt Pusl. Aber genau diese Hilfe ist jetzt verboten.

Absprachen telefonisch und mit Handybildern

"Spediteure und Umzugsfirmen ziehen aber weiter private Haushalte um", erklärt Firmeninhaberin Martina Pusl. Das ist erlaubt. Nur dass der Ablauf jetzt ein wenig anders ist. Das Vorgespräch mit den Kunden vor Ort fällt meistens weg. Dabei ist das wichtig, weiß Martina Pusl, die seit 33 Jahren im Umzugsgeschäft ist. Sie verständigt sich jetzt telefonisch mit ihren Kunden. Die schicken dann zum Beispiel Handyfotos, um die Abwicklung zu erleichtern.


Corona: Das bedeutet die Lockerung des Kontaktverbots


Für einen Umzug benötigen die Fachleute einen Eindruck von den Räumlichkeiten. Zum Beispiel müssen sie wissen, in welchem Stockwerk sich die Wohnung befindet.

Beim Umzug selbst sollte in der momentanen Zeit außer dem Auftraggeber niemand vor Ort sein. "Sicherheitsabstände und Hygienevorschriften werden auch von uns streng eingehalten", sagt Martina Pusl. "Dank eines Außenlifts konnten wir sogar einen Umzug in einem Seniorenheim übernehmen.“ Kaum Aufträge hat ihr Umzugsunternehmen derzeit von Firmen. "Die haben fast alle anstehende Umzüge verschoben."


Über aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise Sie haben selbst den Verdacht, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt.

Die Anzahl der Corona-Infizierten in der Region finden Sie hier täglich aktualisiert. Die weltweiten Fallzahlen können Sie an dieser Stelle abrufen.


Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

Verwandte Themen


9 Kommentare