Diagnose öffentlich

Trotz Demenz-Erkrankung: Box-Legende René Weller kämpft in "Macho Man 3"

21.7.2021, 14:16 Uhr
Ein Bild von 2015:  Damals war Rene Weller zu Gast bei der WBA-WM im Halbschwergewicht. Die Diagnose Demenz hatte der Box-Star damals schon bekommen.

Ein Bild von 2015: Damals war Rene Weller zu Gast bei der WBA-WM im Halbschwergewicht. Die Diagnose Demenz hatte der Box-Star damals schon bekommen. © Arno Burgi/picture alliance/dpa, NN

Box-Legende René Weller leidet schon seit Jahren an Demenz, nun hat seine Frau Maria die Krankheit öffentlich gemacht. "Als wir die Diagnose vor sieben Jahren bekommen haben, musste ich weinen", erzählte sie der Bild-Zeitung. Erst neulich war der 67-jährige Ex-Sportler aus dem Haus in Pforzheim gegangen und hatte alleine nicht mehr zurückgefunden. Die 64-Jährige möchte ihn solange selbst pflegen, wie möglich.

Im Sommer letzten Jahres gab René Weller am Set von

Im Sommer letzten Jahres gab René Weller am Set von "Macho Man 3" nochmal alles. Seit Jahren leidet der Box-Star an Demenz. © Christian Duewe/SkySnaps Productions

Letztes Jahr war Weller mit Ehefrau Maria noch in Franken, denn der Europa- und Weltmeister im Boxen spielt in Davide Grisolias Film "Macho Man 3" mit. Schon im Trash-Streifen aus den 80ern, der mittlerweile Kultstatus hat, spielte er neben Peter Althof und Michael Messing einen der drei Macho-Männer, um die sich der Film dreht. Auch in Teil zwei war Weller dabei und kam damals auch zur Premiere ins Nürnberger Cinecitta.

Auch im dritten Teil des fränkischen Actionfilms ist er in einer Kampfszene zu sehen. Die Episode wurde schon letztes Jahr abgedreht. "Es wird vermutlich das letzte Mal sein, dass man ihn so fit sieht", sagt Althof. Der 65-jährige Franke und einstige Kickbox-Europameister kennt Weller seit über 40 Jahren. Über den Sport hatten sie sich kennengelernt, Althof betreute auch einige von Wellers Kämpfen. Von der Diagnose wusste er schon länger, sprach mit Wellers Ehefrau darüber. "Es tut mir so leid. Man hat es beim Dreh schon gemerkt, aber wir möchten ihn im Film möglichst gut aussehen lassen."

Eine Szene steht mit dem erkrankten Boxstar noch aus, allerdings handelt es sich nicht um eine Kampfszene, sondern um ein Telefonat. Althof hofft, dass das möglich sein wird. "Er gehört zu Macho Man und es ist mir eine Ehre, den dritten Teil jetzt noch mit ihm gemacht zu haben", sagt der Nürnberger.

Keine Kommentare