Zuckersüßes Video: Flocke bringt in Frankreich Drillinge zur Welt

31.1.2020, 07:34 Uhr

"Drei kleine Eisbären, Frucht der Liebe von Flocke und Rasputin, sind im Marineland geboren", schreibt der Zoo zu einem Video direkt aus der Eisbärenhöhle bei Facebook. Zu sehen ist, wie die drei einen Monat alten Bären mit Eisbär-Mama Flocke kuscheln. Keine Selbstverständlichkeit: Weil Eisbärbabys so empfindlich sind, überleben nicht alle den ersten Lebensmonat. "Eine exzellente Neuigkeit für das EEP", schreibt das Marineland dazu. Auch die Einrichtung an der Côte d‘Azur nimmt an dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm teil. 26.000 Eisbären leben nach Angaben des Marineland weltweit.

In freier Wildbahn leben Eisbären zwei Jahre lang mit der Mutter zusammen, bevor sie sich langsam selbstständig machen um im Alter von drei Jahren eigene Wege zu gehen. Damit Flocke sich in der Zeit um ihre Drillinge kümmern kann, muss Rasputin weichen - der Bär wird in Großbritannien im Yorkshire Wildlife Park neue Bekanntschaften machen.


Haltung kritisiert: Muss Eisbärin Flocke in Frankreich leiden?


Flocke ist eine erfahrene Eisbärmutter. 2014 brachte sie - ebenfalls in Antibes - bereits ein Junges zur Welt, das sie selbst aufzog. In Nürnberg sorgte die Bärin im Jahr 2008 für Furore. Zunächst wurde sie als Baby von Mutter Vera gut umsorgt. Anfang des Jahres aber mussten die Tierpfleger eingreifen. Flocke wurde von Hand aufgezogen. Zwei Jahre wurde Flocke nach Frankreich vermittelt.

Verwandte Themen


1 Kommentar