730 Euro für alte Garage?

Zwölf Quadratmeter und ein Luftgewehr: Kuriose Wohnungsanzeige sorgt für Debatten

Tobi Lang
Tobi Lang

Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

24.11.2022, 15:26 Uhr
So wird die Garage im Netz angepriesen.

© Screenshot: Ebay Kleinanzeigen So wird die Garage im Netz angepriesen.

Der Wohnungsmarkt ist angespannt, sicherlich auch in Regensburg. Aber so sehr, dass Menschen sich eine Zwölf-Quadratmeter-Garage für 630 Euro im Monat mieten? Genau das bietet eine vermeintliche Immobiliengesellschaft derzeit über "Ebay Kleinanzeigen" an. Das Domizil, wenn man es denn so nennen will, wird als "ideal für Pendler und Singles" angeboten. Das kann aber allenfalls Hohn sein.

Denn die Eckdaten der Wohnung sind problematisch. "Sie befindet sich in einer Doppelgarage, abgetrennt durch einen lichtdurchlässigen Raumtrenner wodurch ein helles und großzügiges Raumgefühl entsteht", heißt es.

Luftgewehr gehört zum Inventar zur Wohnung

Besonders schön: Auf der anderen Seite des Trenners steht ein Auto, das regelmäßig aus dem Unterstand gefahren wird. "Der Vermieter wird darauf achten, den Motor nicht zu lange laufen zu lassen", heißt es. Aber: "Wegen der erhöhten Erstickungsgefahr wird empfohlen nicht in der Wohnung zu rauchen."

Dieses Luftgewehr gehört zum Inventar der Wohnung.

Dieses Luftgewehr gehört zum Inventar der Wohnung. © Ebay Kleinanzeigen

Damit aber noch nicht genug. Auf den Fotos, die der Anzeige beiliegen, steht ein Luftgewehr - das gehört tatsächlich zur Ausstattung der Wohnung. "Es dient zur Abschreckung der Marder, die gelegentlich in die Garage einbrechen", heißt es. "Für Schäden am Auto, die durch die Nutzung des Luftgewehrs entstehen, haftet der Mieter."

730 Euro für zwölf Quadratmeter

Der Traum aus Sichtbeton kostet laut der Anzeige schlappe 630 Euro Miete, dazu kommen Nebenkosten für Heizung, Wasser und Strom. Deshalb veranschlagt der vermeintliche Vermieter 730 Euro Warmmiete pro Monat. Immerhin: Lage und Anbindung an den Bus sollen gut sein.

Was soll das alles? Es riecht zumindest nach einem Scherz. Das Unternehmen LiBW Immobilien, das die Anzeige geschaltet hat, gibt es jedenfalls nicht. Eine Anfrage unserer Redaktion ließ die vermeintliche Firma bislang unbeantwortet.

Auf der Social-Media-Plattform reddit.com wird die kuriose Anzeige munter diskutiert. "Der Wohnungsmarkt dort muss ja zum Verzweifeln sein", schreibt einer. "Zusätzlich werden folgende Impfungen empfohlen: Tetanus, Tollwut (wegen dem Marder)", ergänzt ein anderer die Anzeige humorvoll. Auch auf reddit.com geht die Tendenz ganz klar zum Scherz. "Das kann nur fake sein", sagt ein Kommentator. Ein anderer bemerkt trocken nur: "Schnäppchen in München oder Stuttgart."